Rentenbescheid

von
tim

Hallo,
ich habe vor einen Jahr den Antrag gestellt für "Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben" und wurde zum Gutachter der von der DRV bestellt und vom Ihm beurteilt, dass ich nur noch in einen zeitlichen Umfanges, in dem die letzte berufliche Tätigkeit ausgeübt werden kann: unter 3 Stunden beträgt, - und eine Beurteilung des zeitlichen Umfanges, in dem eine Tätigkeit entsprechend dem "positiven und negativen Leistungsbild" ausgeübt werden kann: 3 bis unter 6 Stunden betragen kann. Darauf habe ich einen Rentenantrag gestellt. Die DRV schrieb darauf hin dass der Rentenantrag eingegangen ist aber ruht bis die erste Maßnahme abgeschlossen ist. Jetzt ist die Maßnahme "Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben" abgeschlossen. Und mein Gesundheitszustand hat sich im letzten Jahr weiter verschlechtert. Ich leide unter Herzinsuffizienz und habe nur noch < 30 % EF. Was wird die DRV - Bund jetzt weiter unternehmen, oder muss ich jetzt reagieren?

Danke im Voraus für Eure Anworten !

tim

von
KSC

Wie wäre es wenn Sie diese Frage Ihrem rehaberater oder direkt der Sachbearbeitung bei der DRV Bund stellen?

Wer im Forum sollte denn wissen, wie der Sachstand des Falles gerade ist, wie die Arztberichte genau aussehen und was die DRV Bund nun zu tun gedenkt?

Mache Fragen sind halt einfach für so ein Forum nicht geeignet.

von
Kleiner Spaßvogel, was?

Zitiert von: tim

Was wird die DRV Bund jetzt weiter unternehmen oder muss ich jetzt reagieren?

G l a s k u g e l b r u c h!

http://de.wikipedia.org/wiki/Telefon