Rentenbesteuerung in der Schweiz

von
Brigitte

Hallo

Mein Onkel versteuert die Renteneinnahmen aus Deutschland seit Jahren als Einkommen in der Schweiz, da er in der Schweiz wohnhaft ist. Bisher musste er 80% der Rente versteuern. Neu wurde vom Steueramt festgelegt, dass die Rente zu 100% steuerbar ist, da diese aus "dem Ausland" bezahlt wird.
Ist das tatsächlich so? Können Sie uns einen Rat geben? Besten Dank.

Experten-Antwort

Zitiert von: Brigitte
Hallo

Mein Onkel versteuert die Renteneinnahmen aus Deutschland seit Jahren als Einkommen in der Schweiz, da er in der Schweiz wohnhaft ist. Bisher musste er 80% der Rente versteuern. Neu wurde vom Steueramt festgelegt, dass die Rente zu 100% steuerbar ist, da diese aus "dem Ausland" bezahlt wird.
Ist das tatsächlich so? Können Sie uns einen Rat geben? Besten Dank.

Hallo Brigitte,

zur Frage, ob und wie Renten versteuert werden (insbesondere im Ausland) können und dürfen die Träger der Deutschen Rentenversicherung keine Auskünfte geben.

Hierzu werden Sie sich wohl an einen Experten des Schweizerischen Steuerrechts wenden müssen.

von
Ludwig

Die Besteuerung ausländischer Renten in der Schweiz ist eine komplexe Angelegenheit, auf die es keine allgemeine Antwort gibt. Von Kanton zu Kanton, selbst von Ort zu Ort gibt es Unterschiede. Einige Kantone haben durch Volksentscheid die günstigeren Pauschal steuern sogar abgeschafft. Sie müssen sich wirklich vor Ort Rat suchen.

von
Doppelbesteuerungsabkommen

Zitiert von: Brigitte
Hallo

Mein Onkel versteuert die Renteneinnahmen aus Deutschland seit Jahren als Einkommen in der Schweiz, da er in der Schweiz wohnhaft ist. Bisher musste er 80% der Rente versteuern. Neu wurde vom Steueramt festgelegt, dass die Rente zu 100% steuerbar ist, da diese aus "dem Ausland" bezahlt wird.
Ist das tatsächlich so? Können Sie uns einen Rat geben? Besten Dank.

Da der Wohnsitz des Onkels in der Schweiz ist, ist die deutsche Rente steuerlich genauso zu behandeln wie die schweizerische AHV-Rente. Es ist alles nur in der Schweiz zu versteuern und zwar zu freundlichen 100%.

https://steuerbuch.so.ch/steuern/einkommenssteuer/renten-und-uebrige-einkommen/29-nr-3/

von
Otto

auch ich versteuere meine Renten in der Schweiz, in einem Kanton ganz unten im Süden, seit langer Zeit zu 100%.
So ist nun mal das Gesetz. Allderdings gibt es ja für Renter einen Freibetrag!
Läuft die Rente auf einem Konto auf, sollten Sie darauf achten,
dass Sie den Rentenbetrag u Sparbetrag nicht 2x aufführen.
( die Freibeträge in Deutschland entfallen in der Schweiz.

Ich vermute, dass Sie in einem deutsch sprechenden Kanton sind, gibt es doch die Möglichkeit, auf der Gemeinde, dem Steueramt persönlich vorzusprechen.

Es gib ein Forum z.B. " Hallo Schweiz" dort sind Sie mit der Frage besser als hier aufgestellt.

Für Ihren Onkel hoffe ich, dass er wenigstens von der Krankenversicherungspflicht in der Schweiz freigestellt ist.?

Oder sind gar Sie selbst der Onkel?

Gruss Otto

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...