Rentenbewiiligung liegt nach Krankengeldanspruch

von
magnusmoele

Hallo,
ich bin jetzt seit vergangem Jahr im Krankengeldbezug und jetzt kam endlich die bewilligung für meine EM Rente. Leider steht da drin, dass diese erst ab 01.07.13 gezahlt wird und mein Krankengeld läuft diesen Monat aber aus. Weiß jemand wie es jetzt weiter geht? Ich habe noch einen vollständigen ALG I Anspruch, da sollte ich mich nächste Woche melden wurde mir gesagt, da hatte ich allerdings noch keinen Bescheid der DRV. Habe jetzt Angst, dass ich nächsten Monat gar keine Leistung bekomme, sondern erst ab 01.07, da ich ja auch nicht arbeiten kann...:-(
Vielleicht kann mir jemand helfen???
Lieben Gruß
Diana

von
arni

alg1 nach §145 SGB3 beantragen, allerdings hätten sie schon dort sein können, denn die krankenkasse hat ihnen ja rechtzeitig mitgeteilt dass sie ausgesteuert werden und sie sich mit diesem schreiben bei der afa melden sollren, denn es braucht immer eine gewise zeit der bearbeitung!!!

von
magnusmoele

Hallo,
ja danke für ihre antwort!
Habe mich bereits bei der afa mit dem schreiben gemeldet, vor etwa einer woche. nur da hatte ich noch nicht die bewilligung, daher wußte ich jetzt nicht wie ich mich verhalten soll. heißt das, dass ich vermutlich ALG I zur überbrückung bekomme? Ich bin doch krankgeschrieben und stehe daher nicht dem Arbeitsmarkt zur verfügung. Zahlen die dann trotzdem?
LG

von
Recke

Wenn die EM-Rente bewilligt wurde zahlt die Agentur für Arbeit kein ALG I mehr. Die sind dann defintiv raus aus dem Spiel. ALG I z.b. nach der sog. Nahtlosigkeitsregelung und anderes ALG I greift ja nur bei noch LAUFENDEM EM-Antrag und wird sofort bei Erteilung eines Rentenbescheides eingestellt.

Also entweder die Zeit bis zur ersten Rentenzahlung am 31.7. aus dem " Ersparten " finanzieren oder ab zum Sozialamt um Leistungen zum Lebensunterhalt zu beantragen. Bei der AfA ist nichts mehr zu holen da ja amtlich festgestellt wurde das Sie nicht mehr Arbeitsfähig/Erwerbsfähig sind.

von
magnusmoele

ASeit Februar stand bereits fest,dass die Rente bewilligt wird nur hat die kk erst jetzt die notwendigen Unterlagen an die drv geschickt. ich kann ja nichts dafür,dass die kk es bis zur Auslieferung hinaus gezögert hat!finde das nicht fair...

von
Mao C

Zitiert von: magnusmoele

ASeit Februar stand bereits fest,dass die Rente bewilligt wird nur hat die kk erst jetzt die notwendigen Unterlagen an die drv geschickt. ich kann ja nichts dafür,dass die kk es bis zur Auslieferung hinaus gezögert hat!finde das nicht fair...

Der Zahlungsbeginn hat damit aber ohnehin nichts zu tun.
Es gilt: Die Rentenleistung beginnt gemäß § 101 SGB VI nicht vor dem siebten Monat nach dem Eintritt der Erwerbsminderung. Daneben muss gemäß § 99 SGB VI der Antrag bis zum Ende des dritten Monats nach Ablauf des Monats gestellt werden, in dem die Erwerbsminderung eingetreten ist. Bei einem später gestellten Antrag wird die Rente erst mit dem Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag gestellt wurde.

Experten-Antwort

Offensichtlich haben Sie einen Anspruch auf eine befristete EM-Rente. Diese befristeten Renten werden, wie "Mao C" bereits schrieb, erst ab Beginn des 7. Kalendermonats nach Eintritt der Erwerbsminderung gezahlt. Bis zu diesem Tag haben Sie entsprechend Ihrer Schilderung weder Anspruch auf Krankengeld noch (wenn Ihnen eine volle EM-Rente bewilligt wurde) Anspruch auf Arbeitslosengeld. Soweit Sie bedürftig i. S. des SGB XII sind, haben Sie einen Anspruch auf Sozialhilfe.