Rentenbezug nach Auslandsaufenthalt

von
alex

Ich lebe und arbeite seit 28 Jahren in Südostasien. Bin 49 Jahre alt und männlich. Nun habe ich gehört, daß ich mit 50 Jahren in Deutschland in Rente gehen kann (d.h. meine Rente beantragen kann), wenn ich jetzt die nächsten zwei Jahre versicherungspflichtig in Deutschland angestellt bin evtl. auch nur auf 400 Euro-Basis. Stimmt das?

von
Realist

Wovon träumen Sie eigentlich Nachts? Sie haben noch nie beitragspflichtig in Deutschland gearbeitet und wollen nach nur zweijähriger Mini-Job-Ausübung im jungen Alter von 50 Jahren von der Deutschen Rentenversicherung eine Rente beanspruchen, womöglich noch in vierstelliger Höhe?

Rente gibt es erst ab 67 J. und nur nach Erfüllung einer langjährigen Beitragspflicht!

von
Skatrentner

Da sind sie aber vollkommen falsch informiert. Sie sollten sich einmal an die Auskunft-und Beratungsstelle des zuständigen RV-Trägers wenden und sich dort ausführlich beraten lassen.

von
Das ist der Brüller!

owt

von
Harald

@alex,

sind Sie ein Spaßvogel, der wieder mal das Wochenende für einen solchen Unsinn nutzt?

Harald

von
Schade

Sie müssten erst wieder mindestens 3 Jahre in D versicherungspflichtig arbeiten und könnten dann eine Erwerbsminderungsrente bekommen, wenn Sie dann auch wirklich erwerbsgemindert sind.

Und da man den Eintritt einer Erwerbsminderung nicht planen kann, .......

Also bleiben Sie im Ausland und warten auf die Altersrente

oder
kommen Sie nach D zurück, arbeiten und zahlen Beiträge....

aber der Traum von der Rente mit 50 ist ein Wunschtraum.

von
mabu

Ich dachte zunächst, sie machen einen Witz! Aber nun gehe ich davon aus , dass die Frage ernst gemeint ist und antworte: In diesem Alter und mit der bisherigen RV- Einzahlung kann man vor dem 5 Lebensjahr gar nichts erwarten. Und erstmals schreibe ich: zu Recht!

Experten-Antwort

Mit 50 Jahren kommt nur eine Rente wegen Erwerbsminderung in Frage. Dafür müssten Sie in den letzten 5 Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens 3 Jahre Pflichtbeiträge zurückgelegt haben.
Eine Altersrente würde für Sie -ohne Vorliegen von Schwerbehinderung- frühestens mit Vollendung des 63. Lebensjahres möglich sein. Dafür müssten Sie aber 35 Jahre rentenrechtliche Zeiten zurückgelegt haben. Ist dies nicht der Fall, könnten Sie frühestens mit 66 Jahren und 4 Monaten die Regelaltersrente beziehen. Erforderlich hierfür sind 5 Jahre an Beitragszeiten.