Renteneintrittsalter 55,55 Jahre - Aprilscherz

von
saege

shake hands,

ich habe gerade auf "ihre-vorsorge.de" etwas Unglaubliches gelesen: Die Bundesregierung möchte zukünftig das Renteneintrittsalter schrittweise auf 55,55 Jahre absenken.
Ich glaube, die haben schon mal bessere Aprilscherze auf Lager gehabt.

Gruß aus Dortmund
saege

von
Linda

Ist wohl ein Aprilscherz!!!

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Linda

Ist wohl ein Aprilscherz!!!

Linda ist nur Ihr Tarnname, stimmts? Sie leben sicher in der Baker Street 221b, London, arbeiten als „beratender Detektiv“ („consulting detective“) und lösen Probleme, die ihnen die Klienten übertragen. Der bodenständige Dr. Watson ist Ihr enger Freund? Dann kenne ich Sie!

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/89/Sign_at_Sherlock_Holmes_Museum_in_Baker_St_221b.jpg

Experten-Antwort

Ich finde es schön, dass die Redaktion Humor hat und in diesen doch nicht so tollen Zeiten - ich denke da hauptsächlich an Japan - an diesem Brauch zum 1. April festhält.

Außerdem zeigt sich an der Anzahl der Antworten und der Aufrufe, dass auch unsere treuen Leser den Humor nicht verloren haben.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.