Rentenerhöhung

von
Gerdi

Gute Nachrichten, Prognose nach jedes Jahr ein kleiner Schluck aus der Pulle. Mein Rentenanspruch zur Zeit 1200 Euro, hab noch 3 J. bis zur Rente. Bei 2 % jedes Jahr nochmal 72 Euro extra drauf, besser als nichts. In meiner Firma gibts keine Lohnerh, arbeitet nicht jeder in großen Firmen. Schönen Abend

von
Mathe-Lehrer

Wie kommen Sie auf 72 Euro Erhöhung pro Jahr, wenn die Basisrente 1200 Euro beträgt und jährlich um 2 Prozent angehoben wird?

Ich komme gerade mal auf 24 Euro. Und ob es die jedes Jahr gibt, wird sich noch herausstellen, Sie Mathe-Genie!

von
Gerdi

24 mal 3 sie Genie ist 72 Euro in 3 J.

von
Silvia Reisker

Wirklich sagenhaft, bei einer realen Inflation von 5% pa.
Wo wir jüngere alle enden werden, da braucht man keinen Kompass mehr für.

Silvia Reisker

von
Mathe-Lehrer

Zitiert von: Gerdi

Bei 2 % jedes Jahr nochmal 72 Euro extra drauf, besser als nichts.

Zitiert von: Gerdi

24 mal 3 sie Genie ist 72 Euro in 3 J.

Fällt Ihnen etwas auf, Herr Rechenkünstler?

Dass 24 mal 3 = 72 sind, ist unstrittig. Aber wieso gibt es diese 72 Euro JEDES Jahr extra drauf?

von
Rentner

Ich weiß gar nicht, worüber ihr euch hier aufregt? Ich habe als Facharbeiter und Dipl.-Ing. nun eine 3stellige Bruttorente! Das ist der Brüller! Leider lebe ich in Berlin, so dass ich gezwungen war meine Rente ab 60 J. wegen Arbeitslosigkeit in Anspruch zu nehmen. Hatte leider nicht das Glück in einem Großkonzern zu arbeiten. Aber das interessiert natürlich Niemanden. Auch nicht, dass Pensionäre durchschnittlich 2,5 mal so hohe Altersbezüge haben wie Rentner!!!

Gruß Rentner

von
Pirat

Dann geben Sie uns Ihre Stimme, ich garantiere Ihnen, daß es dann bald vorbei ist mir der Extrawurst der Beamten und sie sich an unserer Solidarbemeinschaft wie fast alle Anderen auch beteiligen müssen.

Dann zählt nicht mehr ihr letztes Einkommen als Pensionsgrundlage, sondern das, was sie zuvor an die Solidargeminschaft geleistet haben.

http://wiki.piratenpartei.de/Landesverband_Niedersachsen/Hannover/AG_Beamte

Gruß
Pirat

von
Rentner

@ Pirat

wenn sich meine Rente auch nach dem letzten Einkommen richten würde läge ich wohl eher im 2stelligen Bereich! Ich häätte mich ja schon gefreut, wenn endlich anstatt der unsäglichen prozentualen Rentenerhöhung eine für alle Rentner gleiche Festbetragsregelung eingeführt würde!

Gruß Rentner

von
Schießl Konrad

Zitiert von: Gerdi

Gute Nachrichten, Prognose nach jedes Jahr ein kleiner Schluck aus der Pulle. Mein Rentenanspruch zur Zeit 1200 Euro, hab noch 3 J. bis zur Rente. Bei 2 % jedes Jahr nochmal 72 Euro extra drauf, besser als nichts. In meiner Firma gibts keine Lohnerh, arbeitet nicht jeder in großen Firmen. Schönen Abend

Sie machen den gleichen Fehler wie vor ein paar Tagen ein anderer User, der kam auf
120 Euro je Entgeltpunkt, wenn er bei 34000 Bruttoverdienst erst in vier Jahren Rentner wird.
Dies beweist wieder mal, es ist unbedingt notwendig Zahlen zu nennen.
Ab 1.7.2012 erdient man sich, errechnet
aus vorerst für 2012 geltend, Euro 32446
Jahresverdienst einen EP.(Entgeltpunkt).
Bis 30.6.2012 gilt der Wert hierfür 27,47 und erhöht sich ab 1.7.12 mit 2,18% (West
um 60 Cent auf dann 28,07 je EP.
Bei 1200 Rente sind dies derzeit :27,47
43,6840 EP., ab 1.7.12 43,6840 x 28,07
1226,21, da 1200 plus 2,18% Erhöhung
1226,16 (Rundungsdifferenz ergeben).

Würde in den nächsten drei Jahren kein
Verdienst mehr geltend gemacht, und gäbe
es aber wieder 2,18% Erhöhung in 2013
gelte als neuer Rentenwert (28,07 + 61)
28,68 für einen Entgeltpunkt.

43.6840 Bestand an EP. x 28,68 Euro
1252,86 Bruttorente. Anders gerechnet

2013 wieder 2,18% Erhöhung erhöht
28,07 um 61 Cent auf 28,68 x 43.6840
EP. Euro 1.252,86 Rente, anders gerechnet
1226,16 x 2,18%( 26,73) 1252,89 Rente.

So rechnet der alte Haudegen aus früheren
Tagen-schiko.

von
santander

Ja! Rechnen kann er unser Schiko.

von
Gigi

Zitiert von: santander

Ja! Rechnen kann er unser Schiko.

Wenn es denn "Schiko" überhaupt ist.

Gigi

von
Schießl Konrad

[quote=169304]
Wie kommen Sie auf 72 Euro Erhöhung pro Jahr, wenn die Basisrente 1200 Euro beträgt und jährlich um 2 Prozent angehoben wird?

Ich komme gerade mal auf 24 Euro. Und ob es die jedes Jahr gibt, wird sich noch herausstellen, Sie Mathe-Genie!
Meine Antwort:
Was versteht man eigentlich unter Basisrente beim geschilderten Fall von 1200
Rente.
Ist dies nicht der Betrag der siich nach den
Jahresverdiensten der letzten Jahre errechnet und in Entgeltpunkten wiederspiegelt ?

von
Schießl Konrad

[quote=169311]
Dann geben Sie uns Ihre Stimme, ich garantiere Ihnen, daß es dann bald vorbei ist mir der Extrawurst der Beamten und sie sich an unserer Solidarbemeinschaft wie fast alle Anderen auch beteiligen müssen.

Dann zählt nicht mehr ihr letztes Einkommen als Pensionsgrundlage, sondern das, was sie zuvor an die Solidargeminschaft geleistet haben.

http://wiki.piratenpartei.de/Landesverband_Niedersachsen/Hannover/AG_Beamte

Gruß
Pirat

Antwort: Wird ja wohl gelöscht, da Sie ja
politisiert haben.
Bis jetzt giilt, die Beiträge der Beschäftigten
werden für die Empfänger derzeitiger Rentner verwendet.

von
Schießl Konrad

[quote=169311]
Dann geben Sie uns Ihre Stimme, ich garantiere Ihnen, daß es dann bald vorbei ist mir der Extrawurst der Beamten und sie sich an unserer Solidarbemeinschaft wie fast alle Anderen auch beteiligen müssen.

Dann zählt nicht mehr ihr letztes Einkommen als Pensionsgrundlage, sondern das, was sie zuvor an die Solidargeminschaft geleistet haben.

http://wiki.piratenpartei.de/Landesverband_Niedersachsen/Hannover/AG_Beamte

Gruß
Pirat

Antwort: Wird ja wohl gelöscht, da Sie ja
politisiert haben.
Bis jetzt giilt, die Beiträge der Beschäftigten
werden für die Empfänger derzeitiger Rentner verwendet.

von
ß

Zitiert von: Rentner

Ich weiß gar nicht, worüber ihr euch hier aufregt? Ich habe als Facharbeiter und Dipl.-Ing. nun eine 3stellige Bruttorente! Das ist der Brüller! Leider lebe ich in Berlin, so dass ich gezwungen war meine Rente ab 60 J. wegen Arbeitslosigkeit in Anspruch zu nehmen. Hatte leider nicht das Glück in einem Großkonzern zu arbeiten. Aber das interessiert natürlich Niemanden. Auch nicht, dass Pensionäre durchschnittlich 2,5 mal so hohe Altersbezüge haben wie Rentner!!!

Gruß Rentner


Können Sie diesen Schwachsinn auch belegen?
Vielleicht liegt die Höhe der Pension ja auch daran, dass sie vorher mehr verdient haben.
Die Wahl des Berufes steht jedem frei, und wenn man Geld verdienen möchte, ist es ratsam, sein Abitur zu machen und zu studieren. Im Nachhinein meckern hilft nicht.

von
W*lfgang

Zitiert von: Pirat

Dann geben Sie uns Ihre Stimme, ich garantiere Ihnen, daß es dann bald vorbei ist mir der Extrawurst der Beamten und sie sich an unserer Solidarbemeinschaft wie fast alle Anderen auch beteiligen müssen.

Dann zählt nicht mehr ihr letztes Einkommen als Pensionsgrundlage, sondern das, was sie zuvor an die Solidargeminschaft geleistet haben.

http://wiki.piratenpartei.de/Landesverband_Niedersachsen/Hannover/AG_Beamte

Gruß
Pirat

Hallo Pirat,

der allerletzte Absatz in dem verlinkten Artikel stimmt mich doch wieder etwa friedlicher, dass es doch auch hellere Köpfe bei den Beamten-Bashern gibt, die hinter das System schauen können den 'Wert' eines/einer Malocher-BeamtIn in diesem System sehen und erkennen, dass da nicht vieles Gold ist, was sich auf einer 'Stellenplatzbeschreibung' den lieben langen Tag für seine Kunden (auch Piraten ;-) den Arsch aufreist, um deren finanzielle Möglichkeiten in systemfremden System zu erhöhen.

Gruß
w.
...nöö, das sich solche 'Individuen' auch in der 'Solidargemeinschaft' der Versicherten zulasten dieser Gemeinschaft einen Lenz machen - einfach unvorstellbar, alles Erste-Klasse-Einzahler, die niemals aus monetären Gründen ihren nächsten Nachbarn bescheißen würden ;-)

... ... Sie denken gut, aber zu kurz - und damit ganz gewiss nicht im Sinne (irgendwelcher/erweiterter) Gemeinschaften. Von solidar im Sinne von Gleichmacherei will ich da gar nicht reden - diese Systeme scheitern an der machtergreifenden und - sichernden Führung.