Rentenerhöhung 2020 (Ost 4,2 %) auf Bescheid nicht erkennbar

von
Silvia

Hallo,
mein Mann und ich haben den Änderungsbescheid über die Rentenanpassung 01.07.2020 erhalten. Nach den Vorankündigungen über eine Erhöhung von 4,2 % (Ost) müsste doch rein rechnerisch die bisherige Bruttorente x 4,2 % die neue Bruttorente ergeben ?
Bei meinem Mann ergibt sich eine rechnerische Erhöhung nur von
3,97 % Erhöhung und bei mir eine rechnerische Erhöhung um 4,05 %. Immer unter Bezugnahme der bisherigen Bruttorente. Wie kommt es zu dieser Abweichung ?
Mfg
Silvia und Wolfgang

von
Student

Unterschiedliche Erwerbszeiten in unterschiedlichen Bundesländern.

Wenn Sie auch Zeiten in Westdeutschland zurückgelegt haben werden diese ja nicht mit 4,2 % belegt.

von
Uwe

Zitiert von: Silvia
Hallo,
mein Mann und ich haben den Änderungsbescheid über die Rentenanpassung 01.07.2020 erhalten. Nach den Vorankündigungen über eine Erhöhung von 4,2 % (Ost) müsste doch rein rechnerisch die bisherige Bruttorente x 4,2 % die neue Bruttorente ergeben ?
Bei meinem Mann ergibt sich eine rechnerische Erhöhung nur von
3,97 % Erhöhung und bei mir eine rechnerische Erhöhung um 4,05 %. Immer unter Bezugnahme der bisherigen Bruttorente. Wie kommt es zu dieser Abweichung ?
Mfg
Silvia und Wolfgang
Sozialabgaben mit bedacht?

von
Jupp

Im Bescheid auf der Rückseite sind doch die bisherigen und die neuen Summen aufgeschlüsselt. Einfach alle Posten vergleichen.

von
Siehe hier

zu einer ähnlichen Frage finden Sie hier auch Antworten und einen Link

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/detail/rentenerhoehung-420.html

Experten-Antwort

Hallo Silvia,

bei den in den Pressemitteilungen genannten Erhöhungsprozentsätzen (Ost 4,2%/West 3,45%) handelt es sich um die Erhöhungswerte für den jeweiligen aktuellen Rentenwert. Abweichungen bei den individuellen Bruttorenten können sich dabei zum Beispiel dann ergeben, wenn sowohl Beitragszeiten in den neuen Bundesländern, als auch in den alten Bundesländern zurückgelegt worden sind. Im Übrigen verweise ich auch auf die Beiträge von „Jupp“ und „Siehe hier“.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.