Rentenerhöhung durch Verwendung einer Abfidung als Ausgleichszahlung

von
Sollich

Hallo,
ist es möglich, dass eine Abfindung (Ursache ist das erzwungene Ausscheiden mit 63 bei Schwerbehinderung aus dem Unternehmen) als Ausgleichszahlung in die DRV zu nutzen und damit die Rente aufzustocken? die Rente würde ja höher ausfallen, wenn bis zum eintritt in das normale Rentenalter gearbeitet werden könnte.
Im voraus Danke für die Antwort.

I.Sollich

von
Mussnicht

Sie können in die Rentenversicherung einzahlen,
- um einen möglichen Abschlag der Altersrente auszugleichen
- einen Malus in einem Versorgungsausgleich auszugleichen
- als freiwillige Beiträge (monatsweise), für Monate, die nicht zeitgleich Pflichtbeitragsmonate sind

Experten-Antwort

Hallo Sollich,

wenn Sie vorzeitig in Altersrente gehen und in dieser einen Abschlag haben, können Sie den Abschlag durch eine Beitragszahlung ausgleichen. Hierfür könnten sie die Abfindungszahlung verwenden.

Sollte allerdings die Rente mit 63 ohne Abschlag gezahlt werden, ist keine Sonderzahlung möglich.