Rentenfreibetrag bei Rürup-Rente

von
Peter Podschuß

Die Auszahlungen aus einer Rürup-Rente werden so besteuert wie die Auszahlungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Anders als bei dieser hat man bei der Rürup-Rente die Wahl zwischen einer konstanten und einer dynamsich steigenden Rente. Schneidet man sich bei Wahl einer dynamischen Rürup-Rente möglicherweise ins eigene Fleisch, weil der Rentenfreibetrag gleich bleibt, auch wenn die Rente steigt. Sollte man daher besser eine gleichbleibende Rente vereinbaren? Diese fällt anfangs höher aus, sodass der Rentenfreibetrag ebenfalls höher ist.

Experten-Antwort

Das hängt vom Auszahlungstermin ab. Nach 2040 ist der volle Betrag zu versteuern, da ist die Auszahlungssumme nicht wichtig.

von
hkh

Ich würde Ihnen aus zwei Gründen raten die Rüruprente in gleichbleibender Höhe auszuzahlen.
1. Sie wissen nicht, wie hoch Ihre tatsächliche Lebenserwartung ist.
2. Sofern die steigende Rente keine Anpassung der Besteuerungsquote nach sich zieht, geben Sie sich hinsichtlich des "Rentenfreibetrages" selbst die richtige Antwort. Der i.d.R. lebenslange Rentenfreibetrag wird von Anfang an höher festgestellt.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.