Rentenhöhe

von
Ku.jo

Hallo, habe eine Frage zur Rentenberechnung. Seit 2005 bekomme ich volle Berufsunfähigkeitsrente (Zugangsfaktor 0,5), unbefristet bis zum 65zigten Lebensjahr, 10,8% Abzug. Ich möchte in zwei Jahren mit 60zig in Altersrente gehen. Nach heutiger Gesetzeslage, wie hoch würde meine Rente ausfallen? Würde sie doppelt so hoch sein wie die Heutige oder würde sie neu berechnet werden. Die kleinen Zahlungen von der ARGE, gehen die unter, denn die BU-Rente wurde ja bis zum 60zigten Lebensjahr hochgerechnet.
Danke

von
Schiko.

Für die normale altersrente
gelten natürlich 1,00 statt
bisher 0.50 rentenwert.

Wurde von der arbeitsagentur
zusätzlich stütze bezahlt-
folglich rentenbeiträge ab-
geführt -ergeben sich höhere
entgeltpunkte, also zwangs-
läufig mehr rente.

MfG.

von
-_-

Die Rente wird neu berechnet. Schließlich wollen Sie doch die inzwischen noch gezahlten Beiträge auch in der Altersrente nun angerechnet bekommen. Wenn Sie es genau wissen wollen, wenden Sie sich zu gegebener Zeit an Ihren Rentenversicherungsträger. 2 Jahre voraus kann der die Rente aber nicht berechnen.

Experten-Antwort

Hallo Ku.jo,
angesichts der von Ihnen genannten Daten gehe ich jetzt mal davon aus, dass Sie vor dem 01.01.51 geboren sind - sodass die Rente ab 60 überhaupt in Frage kommt.
Die Rente wird dann ungefähr das Doppelte betragen, da der Rentenartfaktor von 0,5 auf 1,0 wechselt und auch auf den bisher noch nicht "verwendeten" Anteil der Rente Abschläge in Höhe von 10,8% anfallen. Aber natürlich erfolgt eine Neuberechnung mit den Beiträgen der ARGE, die den Betrag nochmal geringfügig ändern werden. Genaue Aussagen sind jetzt noch nicht möglich.