< content="">

Rentenhöhe

von
Mr. Kato Moon

Vor ein paar Tagen schrieb ein User das eine 27jährige Beamtin im vorzeitigem Ruhestand 1850&#8364; Pension bekommt. Ist das Richtig. Oder habe ich mich verlesen?
Was bekommt denn eine Angestellte bei einer vollen BU-Rente. Wenn sie etwa 1350&#8364; Brutto hat.

von
sab

Keine Ahnung, wo dieser User seine &#34;Kenntnisse&#34; her hat, auch Beamtenpensionen lassen sich in der Höhe nicht vereinfachen, da es genügend verschiedene Laufbahnen gibt, die sich in der Besoldung sehr unterscheiden und damit natürlich auch in der Pensionshöhe ein gravierender Unterschied besteht, je nachdem, ob der Beamte im mittleren, gehobenen oder höheren Dienst war.

Da sich Renten nicht aus dem letzten Verdienst berechnen, sondern -grob gesagt- aus dem Durchschnitt des gesamten Erwerbsleben, kann man für Ihr Beispiel keine Rentenhöhe festlegen.

von
Magier

Ob sie sich verlesen haben und die Frage wie hoch die BU Rente wäre, kann hier nicht beantwortet werden, der Hellseher musste aufgrund der Wirtschaftskrise leider entlassen werden.

von
HUXTABLE

Weshalb nicht?
Wenn Sie 27 ist hat Sie max. 12 Jahre gearbeitet mit Lehre.
9 Jahre mit durchschnitt 1100&#8364; monatlich. Lehre 3 Jahre etwa 500&#8364;.
Das könnt Ihr Experten doch bestimmt. Oder?
Da bin ich aber gespannt auf die Summe!

von
Herold

Oder er war mit der Antwort nicht einverstanden.Frei nach dem Motto : "Dann frag ich eben nochmal, vielleicht krieg ich dann ne Antwort die ich gerne hätte."

von
Magier

Hm...also wenn Sie 27 ist, mit 15 angefangen hat, also vor 12 Jahren. Das wäre dann 1997 laut Ihren Angaben 500 Euro vedient. DAS GEHT DOCH GAR NICHT. Der Euro ist doch erst 2002 eingeführt worden.

Immer schonmal einen Schritt weiter denken. ( naja versuchen...)

Viel Glück next time!!

von
Huxtable

Ein Fuchs aber auch!
Natürlich DM.
Nun rechnen Sie mal!

von
Reschenschenie

Also bei dieser Erwerbsbiographie, lassen sie mich kurz überlegen...

Diese Angestellte würde etwa 0 EUR bekommen, da es KEINE BU-Rente aus der gesetzlichen RV mehr gibt.

Frage beantwortet ?

von
Magier

Ich denke sowohl Huxtable, als auch Mr.Kato Moon haben verstanden, das sie mit Ihren Beiträgen am Stammtisch besser aufgehoben sind, so ein Unsinn gehört nicht in ein Forum der Rentenversicherung.

von
Huxtable

Weshalb gehören meine Beiträge nicht in das Forum?
Ich habe nur eine Frage im Forum gestellt. Da ist nichts schlechtes dabei und ist beim Thema Rentenversicherung.
Sagen Sie lieber Sie können es nicht ausrechnen. Oder wäre Ihnen das Ergebnis zu Beschämend!

von
Very small Brain

Sie haben selbstverständlich Recht, mit allem was sie sagen und schreiben.

Ihr kleines Beispiel ist ganz toll. Grosses Lob. Da mussten sie sicher ganz lange überlegen, bis sie sich so etwas tolles ausgedacht haben.

Schade, das sie nicht noch Namen mit reingebracht haben, dann wäre es noch schöner, aber so ist es natürlich auch ganz grosse Klasse.

Ob Ihr Beitrag auch nur den geringsten Sinn hat ( was er natürlich hat, weil ja jeder hier eine Frage stellen darf, wie sie völlig richtig geschrieben haben) bleibt dahin gestellt und kann von jedem der denken kann, selbst beantwortet werden.

Also böser Magier,lassen Sie den Herrn Huxtable schön in Ruhe, der hat ja schliesslich nur eine Frage gestellt. Und wenn hier demnächst jemand fragt, ob sein Pferd auch mal eine Rente bekommt, dann wird Huxtable schreiben, das es derjenige nur eine Frage gestellt hat...

Weiter so, Huxtable...super!!!

von
Huxtable

Ich denke Sie glauben auch den Schmarrn den Sie schreiben.
Ist denn niemand in der Lage meine Frage zu Beandworten.Sie ist doch ganz Einfach und Simpel gestellt.
Hier sind doch Leute vom Fach im Forum. ODER?

von
xxx

&#34;Very small Brain&#34; bei ihrem Beitrag merkt man, das der Name &#34;Very small Brain&#34; nicht von ungefähr kommt. Haben sie den von Geburt an, oder wurden sie später getauft ?

von
xxx

Es sind im Forum mehr &#34;Very small Brain&#34;s und &#34;Rechenschene&#34;s als Experten vertreten

von
Huxtaple

Jhre Vermutung ist richtig . Deshalb auch meine Frage!
Sie sind wohl auch nur einer der Austeilen kann.Meine Frage können Sie aber auch nicht beandworten.Deshalb auch die drei XXX.
Übrigens mein Name ist Huxtaple. Sie haben wohl einen Allerweltsnamen wie Müller oder Mayer.So einen würde ich nicht mögen.
Schönen Sonntag noch.

von
OPA

Hier ist mal wieder OPA. Ich bin nun 90 geworden.Hier geht es zu wie im Kindergarten.
Jeder haut auf den anderen.
Aber die Frage bleibt ja nun immer noch im Raum stehen.

von
Wolfgang

Hallo Mr. Kato Moon,

ich mach&#39;s kurz: diese Angestellte wird auf Grundsicherung angewiesen sein. Egal, ob sie kurz nach Beendigung einer Ausbildung - ggf. durch Unfall - oder schon 30 Jahre auf diesem Niveau verdient hat.

Beide Systeme kann man so ohne nähere Daten zum Erwerbsleben nicht vergleichen, jedes hat seine Vor- und Nachteile, sei&#39;s im Falle Erkrankung oder im Alter.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Die Berechnung kann aufgrund der Angaben nur überschlagsmäßig erfolgen.
Bei einem durchschnittlichen Entgelt von 1100 &#8364; ergibt sich ein Jahresverdienst von 13200 &#8364;. Verglichen mit dem vorläufigen Durchschnittsentgelt von 2008 in Höhe von 30084 &#8364; errechnen sich daraus 0,4388 Entgeltpunkte pro Jahr. Eine versicherungspflichtige Beschäftigung wurde 12 Jahre ausgeübt. 0.4388 EPe X 12 = 5,2656 EPe.
Zusätzlich ist noch die Zurechnungszeit vom Eintritt der Erwerbsminderung bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres zu berücksichtigen. 33 X 0,4388 = 14,4804 EPe.
Insgesamt gehen 19,746 EPe in die Berechnung ein. Für die Berechnung einer Rente wegen voller Erwerbsminderung stellt sich die Rentenformel wie folgt dar:
Zugangsfaktor X Entgeltgeltpunkte X aktueller Rentenwert X Rentenartfaktor.
In Zahlen ergibt sich dann :
0,892 X 19,746 X 26,56 &#8364; X 1= 467,81 &#8364;.

von
Haxtable

Recht herzlichen Dank für Ihre Berechnung. Gibt es doch noch Leute die ihr Handwerk verstehen.
Wenn man die anderen Meinungen dazu liest - da kann man sich nur an den Kopf fassen.
Anbetracht von der Höhe des Betrages das ein Beamter bekommt ist es doch ein sehr geringer Betrag.
Noch mal Vielen Dank !

von
TCK

Hallo Haxtable,

ich denke so wenig ist das nun auch nicht, wenn man bedenkt, dass der bisherige Nettoverdienst, kaum mehr als 600,-&#8364; mtl. betrug. Wenn man dann nebenher einen Mini-JOB ausübt, hat man Netto mehr in der Tasche als vorher!