Rentenhöhe neu ausrechnen

von
unwissender

Hi,
wenn man der Meinung ist die Rentenhöhe ist nicht richtig....
Wo kann ich eine Überprüfung beantragen?
´Kann ich zur DRV und würden die eventuellen Fehler dann beheben?
Was braucht man hierzu?

Danke
Unwissender

von
Wissender

Meine Rente ist auch zu niedrig - am Ende des Geldes ist noch zu viel Monat.

von
???

Warum ist denn die Rente nach Ihrer Meinung nach falsch berechnet?

Die Sachbearbeitung gibt eigentlich nur die Versicherungszeiten vor (bzw. kontrolliert sie). Die Berechnung selbst erfolgt maschinell. Wenn Sie also der Meinung sind, dass Zeiten fehlen oder falsch sind (z.B. Entgelthöhe, Art der Zeit, Entgeltpunkte Ost/West o.ä.), dann gehen Sie mit Ihren Unterlagen zur nächsten A- und B-Stelle. Auch bei der Berücksichtigung vom Versorgungsausgleich kann mal was schief gehen. Sollten Sie jedoch einen "Rechenfehler" entdeckt haben, sind die Chancen gering, dass Sie Recht haben. Aber auch hier können Sie sich die Berechnung in der A- und B-Stelle erklären lassen.

von
Klarsteller

Zitiert von: Wissender

Meine Rente ist auch zu niedrig - am Ende des Geldes ist noch zu viel Monat.

Dann sollten Sie bei der DRV eine Verkürzung der Monate beantragen.
Vieleicht klappt es.....:-)

Experten-Antwort

Hallo unwissender,

dem Beitrag von „???“ kann ich mich anschließen.

von
Wissender

Verkürzung der Monate kommt nicht in Frage - ich genieße jeden Tag des Rentner Daseins.

von
unwissender

Vielen Dank für die Antworten.
Wissender seien Sie froh wenn die Monate lang genug sind !

??? vielen Dank für die informative Antwort.
Ich bin der Meinung weil mein Kollege der nciht so lange bearbeitet hat wie ich und auch nachweislich weniger verdient mehr Rente als ich habe.... Wir beide haben uns gemeinsam unsere Unterlagen angeschaut aber da wir keine Experten sind..... Möchte ihm ja nicht einen Stein auf dem Weg legen falls sich die DRV bei ihm zu seinem Gunsten verrechnet hat......
Werde mich mal mit meinen Unterlagen zur DRV begeben....

von
Upsala

Zitiert von: unwissender

Werde mich mal mit meinen Unterlagen zur DRV begeben....

Machen Sie das! Und nehmen Sie am besten noch den Bekannten / Kollegen samt dessen Rentenbescheid mit. Dann kann man Ihnen auch die Unterschiede aufzeigen.

Jedes Erwerbsleben ist absolut individuell. Ein Hinweis auf die höhere Rente des Nachbarn bringt da nichts.

von
Upsala

Zitiert von: unwissender

Möchte ihm ja nicht einen Stein auf dem Weg legen falls sich die DRV bei ihm zu seinem Gunsten verrechnet hat......

Wenn er mehr bekommt als Ihm zusteht fliegt es i.d.R. früher oder später eh auf und er muss es zurückzahlen. Besser es wird eine Überzahlung vermieden und er reagiert gleich.

von
Max

Das Stichwort "Versorgungsausgleich" ist schon geschrieben:
Man kann arm oder reich heiraten. Aber auch arm oder reich geschieden werden.
Vielleicht liegt hier der Unterschied.

von
Max

Das Stichwort "Versorgungsausgleich" ist schon geschrieben:
Man kann arm oder reich heiraten. Aber auch arm oder reich geschieden werden.
Vielleicht liegt hier der Unterschied.

von
Rentenberater

Zitiert von: unwissender

Hi,
wenn man der Meinung ist die Rentenhöhe ist nicht richtig....
Wo kann ich eine Überprüfung beantragen?
´Kann ich zur DRV und würden die eventuellen Fehler dann beheben?
Was braucht man hierzu?

Danke
Unwissender

Macht auch ein zugelassener unabhängiger Rentenberater.
Kostet aber in etwa 300-400 Euro, wenn es das also einem wert ist hat man hier die "Sicherheit" der richtigen Rentennachberechnung.

von
Werner67

Hallo Unwissender,

wenn Sie zur Beratung gehen mit der Aussage: ich bin der Meinung, dass meine Rente falsch berechnet ist, weil mein Nachbar mehr bekommt, wird ihnen der Berater kaum weiterhelfen können. (Wenn man eine Neuberechnung mit denselben Daten durchführt, kann nichts Anderes dabei herauskommen.) Sie müssen schon einen konkreten Anlass haben für eine Neuberechnung, z.B.: Ich habe von xxx bis xxx bei Arbeitgeber xyz gearbeitet, und diese Zeit fehlt im Versicherungsverlauf. Oder: meine Lehrzeit / Zeiten der Kindererziehung / Fachschulausbildung / Bonus aus dem Versorgungsausgleich etc. fehlt.
Wenn Sie Ihren Versicherungsverlauf (lag dem Rentenbescheid bei) nicht verstehen, kann Ihnen jedoch ein Gespräch in der Beratungsstelle helfen.

von
unwissender

Vielen Dank an alle !!!
Ich werde mich jetzt noch mal beraten lassen.

von
Insider

Zitiert von: Rentenberater

Zitiert von: unwissender

Hi,
wenn man der Meinung ist die Rentenhöhe ist nicht richtig....
Wo kann ich eine Überprüfung beantragen?
´Kann ich zur DRV und würden die eventuellen Fehler dann beheben?
Was braucht man hierzu?

Danke
Unwissender

Macht auch ein zugelassener unabhängiger Rentenberater.
Kostet aber in etwa 300-400 Euro, wenn es das also einem wert ist hat man hier die "Sicherheit" der richtigen Rentennachberechnung.

Ein zugelassener, unabhängiger Rentenberater. Super Tip!!!! Da kostet allein die Aufnahme eines Rentenantrages 250-300 Euro ( zur Info : einen Rentenantrag ausfüllen kann jeder der lesen kann ) Also wer so dumm ist und einen privaten Rentenberater aufsucht, dem ist beim besten Willen nicht zu helfen. Wer natürlich zu viel Geld hat und es sinnlos aus dem Fenster werfen möchte, der kann sich dorthin begeben. Dann nehme Sie sich bitte auch einen Rechtsanwalt und klagen gegen die Kälte oder gegen Hitze in der Sahara. Das Ergebnis ist das gleiche!!