Rentenkürzung

von
webo

In einer allgemeinen Unterhaltung über Renten, behauptete mein Schwiegervater, dass ihm nach dem er 90 Jahre alt wurde, die Rente von 1800 Euro auf 1500 Euro gekürzt wurde und dies in einem Bescheid (den er vernichtet hat) mit Gesetzeshinweisen auch mitgeteilt wurde.
Nach meiner Kenntniss gibt es eine solche Regel nicht - oder liege ich hier falsch.

von
Schiko.,

Selbstverständlich hat der schwiegervater keine renten-
kürzung mit 90 jahren hinnehmen müssen.

Normalerweise erging auch mit 90 jahren kein neuer
rentenbescheid.

Bei änderung des krankenkassenbeitrages gab es mal
zwischendurch bescheide, ansonsten nur rentenmit-
teilungen wenn eine kleine rentenerhöhung anstand.

Eine gelegenheit ergibt sich bei der neuen rentenmit-
teilung im juni, da ja ab 1.7.08 die erhöhung der 1,1%
ersichtlich sein muss.
Haben sie zugriff zu den bankauszügen, dann können
sie den nettobetrag vor und nach dem 90. geburtstag
vergleichen und feststel-
len dass sie richtig liegen.

Mit freundlichen Grüß

von
-_-

Wenn das stimmen würde, wäre die gesetzliche Rentenversicherung saniert und aller Probleme behoben!

Experten-Antwort

Zur Vollendung des 90. Geburtstages gibt es allenfalls Glückwünsche vom Rentenversicherungsträger aber keine Rentenkürzung.