< content="">

Rentenkürzung ab April 07

von
paula001

Als ich gestern meine Kontoauzüge kontrolliert habe stellte ich mit erstaunen fest, das die Witwenrente um knappe 2,00 € gekürzt wurde. Kann mir bitte jemand sagen warum dieses so ist?

Danke schön!!

Viele Grüße und ein frohes Osterfest wünscht paula001

von
Skrenn

Wahrscheinlich hat Ihre Krankenkasse den Beitrag erhöht und die DRV den auf Sie entfallenden "Arbeitnehmeranteil" dieser Erhöhung jetzt entsprechend von Ihrer Bruttorente einbehalten.

von
Unbekannt

Ergänzend zu der Anwort von Skrenn:

Lesen bitte den Verwendungszweck genau nach. Da dürfte drinnstehen, dass die Krankenkasse den Beitrag erhöht hat.

von
Schiko.

Skremm hat ja schon richtig geantwort. Als ergänzung, schon
ende des jahres 2006 beschlossen die meisten krankenkassen
eine unterschiedlich hohe anhebung der beiträge,

Nach recht und gesetz dürfen aber solche erhöhungen erst nach
drei monaten weitergegeben werden.
Nenne- fällt nicht unter das für manche so wichtige datenschutz-
gesetz- die anhebung der DAK. beiträge

Bis 31.12. 2006 galten 13,80 % gesamtbeitrag ohne den sonderbeitrag
von 0,90 %. Ab 1.4.07 14,50% beitrag. Von 0,70 % hat der lohnabhängige
und auch der rentner 0,35 % last zu tragen.

Bei angenommen 560 brutto witwenrente 1,96 €. monatlich, die netto
bankgutschrift vermindert sich um diesen betrag. Jeder rente sollte
durch extra mitteilung bzw. bankvermerk auf den tagesauszug hier-
von unterrichtet werden.
Empfehle bei schlechtem osterwetter zu diesem „ staatspolitisch sehr
wichtigen“ thema ( Kontoauszugsverfahren), die 23 einträge, beginnend
am 3.04.07 von „mimi“, nachzulesen.
Tun sie dies heute noch, können sie beruhigt und freudig das osterfest
verbringen.

Ich hoffe, sie brauchen nicht zum lachen in den keller gehen und fassen
meinen beitrag mit etwas humor auf, trotz der geringen rente.

Mit freundlichen Ostergrüßen.

von
Gabi

Die Krankenkassen haben per 1.1.07 die Beiträge erhöht. Diese Erhöhung wirkt sich aber immer erst 3 Monate später aus. D.h. sie merken die Kürzung erst ab der April-Rente.

von
Schiko.

Dies ist es ja gerade, auf dem tagesauszug ist vermerkt:
RENTEN SERVICE LZG 04.2007 01515080535D54611
RV-Rente. Neue KV- Anteil 035,49.
Für meine frau, versichterte bei der früheren LVA. Landshut,
den erhöhungsbetrag ersieht man aber nicht.
Richtig aber auch, mit datum vom 10.2.07 bereits der hinweis
in einem brief, dass sich die beiträge für ein pflichtmitglied sich nach
nach dem allgemeinen und dem zusätzlichen beitragssatz der zu-
ständigen krankenkasse richten
Der neue beitragssatz ist bei renten nach drei monaten zu
berücksichtigen.
Um die verwaltungskosten zu senken wird deshalb in zukunft auf die
versendung eines besonderen bescheides verzichtet und stattdessen
über die geänderte höhe des anteils am krankenversicherungsbeitrag
( KV-Anteil) auf dem kontoauszug der bank informiert.

Im gegensatz dazu erhielt ich, versicherter der BfA, mit datum 22.02.07 einen neuen sechs
seiten umfassenden „Rentenbescheid“ mit dem wesentlichen vermerk
„Gründe der Neuberechnung“- Die Rente wird neu berechnet, weil
- ein anderer Beitragssatz zur Krankenversicherung maßgebend ist.

Hierüber zu urteilen überlasse ich ihnen selbst, betrachten sie dies bitte
nicht als besser wisserei , wollte nur nochmals das ganze beleuchten
und diese unterschiedlichen tatbestände berichten.

Vermutlich ist die umgruppierung der einzelnen rentenanstalten in die
deutsche rentenversicherung noch nicht ganz gelungen, eine glanz-
leistung war diese handhabung sicher nicht.
Hätte ich ihren beitrag früher gelesen, wäre ich bei meinen früheren
beitrag schon darauf eingegangen, entschuldigen sie dies bitte.

Frohe Ostern.

Experten-Antwort

Wie bereits in den bisherigen Beiträgen erwähnt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Beitragserhöhung Ihrer Krankenkasse. Auf dem Kontoauszug müsste dies aber erwähnt sein (so genanntes Kontoauszugsverfahren).