Rentennachzahlung

von
DieSchwarze

Hallo und frohes neues Jahr!

Kurz vor Weihnachten erhielt ich Bescheid, das ich ab 01.11.2008 rückwirkend eine Teilerwerbsminderungsrente unbefristet, aber ausgesetzt ab 01.05.2009 erhalte. Ab da wird es wohl eine befristete Vollerwerbsminderungsrente, den Bescheid habe ich allerdings noch nicht, da man nun erstmal prüft, was von meiner Nachzahlung für die Monate November bis April an Dritte erstattet werden muss. Erst dann würde man sich um den Bescheid wegen voller Erwerbsminderung kümmern können.
Ich habe weder ALG2 noch Krankengeld in der Zeit erhalten. Was könnte denn von so einer Nachzahlung noch bezahlt werden müssen von Seiten der Rentenversicherung???

Ich bekam bis jetzt nur Wohngeld und kann dies aber nun nicht bekommen, da ja ein Rentenbescheid da ist, der besagt, das ich ja Geld bekommen werde...wann ich das bekomme ist dem Wohngeldamt da ziemlich egal.

Und warum wird nicht wenigstens die monatliche Rente schon ausbezahlt???

Gruß Melanie

Experten-Antwort

Hallo DieSchwarze,

hier im Expertenforum können nur allgemeine Fragen beantwortet werden.

Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger zu wenden.

von
laie

Wenn das Arbeitsamt und die Krankenkasse der Rentenversicherung mitteilen, das von deren Seite keine Ansprüche vorliegen, dann bekommen Sie die Nachzahlung sehr schnell ausgezahlt. Aber bedenken Sie, das ein paar Feiertage hinter uns liegen und die Bearbeitung auch "geruht" hat.
Rechnen Sie ungefähr damit,das Ende Januar die Nachzahlung da sein wird. Und erst wenn das mit den Ansprüchen geregelt ist, wird auch ihre normale Rente ausgezahlt. Ist leider so. Zudem dann immer rückwirkend, also für den abgelaufenen Monat.
Weiterhin alles gute für Sie.