< content="">

Rentenniveau

von
Golf24

Ich bin 49 Jahre alt und kann nach heutigem Gesetz ca. 2030 ohne Abschläge in Rente gehen. Bedeutet dies, daß ich dann nur noch mit einem Rentenniveau von 43% rechnen kann? Wie wird die Zeit die ich bisher einbezahlt habe bzw. noch bis 2030 einzahle behandelt ?

von
Arbeitnehmer

Zitiert von: Golf24

Ich bin 49 Jahre alt und kann nach heutigem Gesetz ca. 2030 ohne Abschläge in Rente gehen. Bedeutet dies, daß ich dann nur noch mit einem Rentenniveau von 43% rechnen kann? Wie wird die Zeit die ich bisher einbezahlt habe bzw. noch bis 2030 einzahle behandelt ?

Gute Frage. Nächste Frage bitte.

Ich denke mal wenn Sie den Durchschnittsverdienst aller Deutschen (im Jahr) erreichen das sind so 33.000 Euro jährlich dann bekommen Sie 1 Entgeltpunkt dafür. Dieser Punkt ist derzeit 28,00 Euro monatlich Wert. Jetzt rechnen Sie mal.

Experten-Antwort

Schauen Sie in Ihre Renteninformation. Diese wird Ihnen jährlich zugesandt und enthält u.a. die Höhe der Leistungen mit denen Sie nach aktuellem Recht derzeit und im Rentenalter voraussichtlich rechnen können. Wie Ihre rentenrechtlich relevanten Zeiten 2030 tatsächlich berücksichtigt werden, kann heute noch niemand sagen. Dies ist u. a. davon abhängig, ob Sie von künftigen gesetzlichen Neuregelungen betroffen sind.

von
giwig

grob gesagt Sie erhalten nur noch etwa 43% Ihres Gehaltes als Rente.
Ich hoffe das reicht für ein sorgenfreies Rentnerleben !!!!!

von
Schießl Konrad

Zitiert von: Golf24

Zitiert von: Golf24

Ich bin 49 Jahre alt und kann nach heutigem Gesetz ca. 2030 ohne Abschläge in Rente gehen. Bedeutet dies, daß ich dann nur noch mit einem Rentenniveau von 43% rechnen kann? Wie wird die Zeit die ich bisher einbezahlt habe bzw. noch bis 2030 einzahle behandelt ?

Gute Frage. Nächste Frage bitte.

Ich denke mal wenn Sie den Durchschnittsverdienst aller Deutschen (im Jahr) erreichen das sind so 33.000 Euro jährlich dann bekommen Sie 1 Entgeltpunkt dafür. Dieser Punkt ist derzeit 28,00 Euro monatlich Wert. Jetzt rechnen Sie mal.

Das kann Ihnen kein Mensch sagen. Das Rentenniveau ist nur ein Rechenwert und ist ausgerichtet auf den sogenannten Eckrenter
der 45 Jahre lang Durchschniittsverdiener
aller Deutschen, ohne die Beamten, war und ist.
Beispielgebend, für 2011 das Durchschnittsbrutto 30268 und die Jahresrente 14844 : 30268 49,04 %.

Als Vergleich das Jahr 1992 11607: Jahresrente : 23939 Durchschnittsverdienst und ( wenn man so will) 48,48%, allerdings
das Brutto Rentenniveau.

Hier tritt zu Tage, der Verdienst in 19 Jahren
stieg um 26,49%, die Bruttorente um 28,33%. Das Gegenteil:
Die Voraussage aber, auch in 19 Jahren eine
Rentensteigerung von nur 34% von 14844
auf ( plus 5047) auf 19891.

Der Verdienst wird mit einer Steigerung von 54% genannt, von 30268 plus 16345 auf
46613 Euro.
Somit das Bruttoniveau 19891: 46613
42,67 %
Die Voraussage für das Jahr 2030 geht also von 54 % Lohnsteigerung aus, von 1992
bis 2011 war aber die Rentenerhöhung in Prozenten höher als die Lohnsteigerung.

Ergänzend noch der Hinweis, die bisher erreich-
ten Entgeltpunkte- ein EP. bei 30268 Jahresbrutto- 28,07 Euro und werden genau so behandelt wie die noch hinzu kommenden
Verdienste bis 2030.