Rentenpunkte

von
Angelika Rappsilber

Ich pflege meinen Ehemann. Bekomme ich als Rentner Rentenpunkte?

von Schade
RE: Rentenpunkte
Wenn Sie die Regelaltersgrenze (65+) noch nicht erreicht haben, sind Sie sowohl als EM Rentner als auch als Bezieher einer vorgezogenen Altersrente versicherungspflichtig. Somit zahlt die Pflegekasse auch Beiträge ein, sofern die sonstigen Bedingungen vorliegen. Das ist neu seit 01.01.2017.

Sind Sie bereits Regelaltersrentnerin, sind Sie grundsätzlich versicherungsfrei und die Pflegekasse muss nichts mehr bezahlen.
Allerdings gibt es da durch das Flexigesetz eine neue Möglichkeit: Wenn Sie auf 1% der Rente verzichten und die Regelaltersrente nur noch als 99% Teilrente beziehen, müsste die Pflegekasse weiter die Beiträge zahlen.
Beiträge des Jahres 2017 erhöhen dann ab 01.07.2018 die Rente, Beiträge des Jahres 2018 führen ab 01.07.2019 zur Rentenerhöhung, usw.
Sofern die Pflege endet, würden Sie wieder die 100% Vollrente beziehen. Das sollte sich in aller Regel sehr positiv auswirken.

Ich bin am 9.7.1952 geboren, aber bekomme ja erst später Rente.

Meine Fragen:
1. Ich möchte 1% weniger Rente beziehen, was muss ich beim Rentenantrag tun?
2. Wie erfährt die Krankenversicherung davon?

mfg
AR

von
Schade

1) das wird beim Rentenantrag abgefragt.

2) Sie sagen der Pflegekasse dass Sie ab xx.xx.xxxx die 99% Rente beantragt haben und zeigen denen Notfalls den Rentenbescheid.

von
Angelika Rappsilber

Die Pflegekasse akzeptiert bestimmt nur offizielle Schreiben.

von
Schade

Deshalb habe ich ja geraten den Rentenbescheid vorzulegen - offizieller geht es wohl kaum.
:)

Experten-Antwort

Guten Tag Frau Rappsilber!

bei Bezug einer Regelaltersrente als Teilrente tritt die Versicherungspflicht für nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen ein, wenn alle Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Die Versicherungspflicht tritt kraft Gesetzes ein. D.h. Sie brauchen die Versicherungspflicht nicht zu beantragen.
Wenn Sie den Antrag auf Regelaltersrente stellen, können Sie diese als Teilrente beantragen (Antrag R0100, Seite 2).
Den Rentenbescheid legen Sie dann der Pflegekasse vor, damit von dort die Beiträge gezahlt werden. Diese werden falls notwendig auch rückwirkend ab Rentenbeginn gezahlt, da die Versicherungspflicht ja kraft Gesetzes eintritt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.