Rentenreform 2018 - Erwerbsminderungsrente

von
Sucher

Ich habe eine Frage an das DRV-Expertenteam

Die Verbesserungen zur Erwerbsminderungsrente nach der Rentenreform 2018 sollen nur für Neurentner greifen.
Ich beziehe zur Zeit eine halbe Erwerbsminderungsrente mit Hinzuverdienst im Rahmen der Grenzen.

Sollte ich in 2018 eine volle Erwerbsminderungsrente beziehen, die dann komplett neu berechnet wird aufgrund meiner teilweisen Berufstätigkeit, bin ich dann im Sinne der Rentenreform ein Neurentner oder ein Bestandsrentner?

von
KSC

Warten Sie doch bitte ab bis dieses Gesetz formuliert und beschlossen ist.
Bisher handelt es sich meines Wissens erst um einen Kabinettsbeschluß.

von
W*lfgang

Zitiert von: Sucher
Ich beziehe zur Zeit eine halbe Erwerbsminderungsrente mit Hinzuverdienst im Rahmen der Grenzen.
Sucher,

eine halbe/teilweise EMRT, weil Sie med. gesehen noch 3 - unter 6 Std. leistungsfähig sind,
oder eine Teil-EMRT, weil 'nur' die Hinzuverdienstgrenzen bei Leistungsvermögen u3 Std. zur halben EMRT führen?

Bei Letzterem tritt mM nach kein neuer Versicherungsfall ein, nur weil das (gesenkte/weggefallene) Einkommen zur vollen Rente führt - also Bestandsfall.

Gruß
w.

von
Roland1111

Diesmal gibt es Protest der Bestandsrentner auf allen Ebenen.....den Sozialverbänden, Fb Nahles Fb Bmas ...Abgeordetenwatch.....Medien.... Ich glaube nochmal geht das nicht durch ohne massive Verluste an Wählern. Auch wenn sie versuchen es so darzustellen als hätte es in den letzeten
15 Jahre für die bestehenden EM Rentner Verbesserungen gegeben. Ausrede ist ...es koste 3,8 mrd um auch Bestandsrentner mit einzuschliessen....ja und.... derzeit weiss man ja nicht was man mit den über 6mrd Überschuss im Haushalt machen soll!!??Glauben die eigentlich 1.8 mio Rentner merken nicht wie sie veräppelt werden?? Jaaaaa ich weiss kein politisches Forum.....musste trotzdem raus

von
W*lfgang

Zitiert von: Roland1111
Diesmal gibt es Protest der Bestandsrentner auf allen Ebenen
...ich weiß, Politik kann schon mal *doof sein - hätten die gar nix beschlossen/alles beim Alten gelassen, gebe es auch keinen plündernden Mob auf den Straßen ...ich pflanz mal besser die Schneeglöckchen aus dem Vorgarten nach hinten weg, nicht dass da ein Gesetzesbesoffener Bestandsrentner noch ins Jenseits drüber stolpert ;-)

Gruß
w.

von
Roland1111

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: Roland1111
Diesmal gibt es Protest der Bestandsrentner auf allen Ebenen
...ich weiß, Politik kann schon mal *doof sein - hätten die gar nix beschlossen/alles beim Alten gelassen, gebe es auch keinen plündernden Mob auf den Straßen ...ich pflanz mal besser die Schneeglöckchen aus dem Vorgarten nach hinten weg, nicht dass da ein Gesetzesbesoffener Bestandsrentner noch ins Jenseits drüber stolpert ;-)

Gruß
w.

Das leuchtet doch jedem normal denkendem Menschen ein das das denen auf die Füsse fällt.
Hätten sie halt die Bestandsrentner auf 62 hochgerechnet oder für alle die Abschläge abgeschafft wäre alles friedlicher und evtl sogar billiger....aber naja wie normal Sterbliche denken Politiker halt nicht....Nicht mal durch die Mütterrente haben sie gelernt...da mussten sie auch nachbessern....wieso wohl....Ungerechtigkeiten gehen auf Dauer nicht gut ....logisch....oder!

von
Roland1111

....und da Sie (Wolfgang) keinerlei Verständnis für Betroffene haben, sollten sie sich in Zukunft mit ihrer Ironie uns ihrem Sarkasmus zurückhalten!! Ihre Texte sind schon manchmal hart an der Grenze!

von
W*lfgang

Zitiert von: Roland1111
Ihre Texte sind schon manchmal hart an der Grenze!
...auch schon mal drüber, zugegeben :-)

Wenn Sie es nur rein sachlich weichgespült haben wollen, lesen Sie nur die Experten-Beiträge - möglicherweise entgehen Ihnen da 'erweiterte' Sichtweisen/Informationen, was in der 'realen' Welt hinterfragt/angenommen wird.

Und, gerade Negativ-Nachrichten ...wie hier mal wieder (*Scheiß-EM-Reform 2018), erleben Sie im wirklichen Leben als Berater nicht. Gefühlt kommen da auf 1000 anonyme Foren-Beiträge 1, der sich vor Ort darüber 'aufregt' ...nicht-autentifiziert/von Angesicht zu Angesicht geht eben anders, als online mal eben einen *Pups abzulassen. Wobei ich da durchaus Verständnis für habe wegen der leichteren Zugänglichkeit und gerade wegen der persönlichen Lage - dann aber bitte auch die dargestellten Fakten zur Kenntnis nehmen ...auch wenn sie 'lustig' verpackt sind und schlicht 'Unsinn' kontern.

Gruß
w.

von
Roland1111

Warum sollten sie auch in ihrer Beratung damit konfrontiert werden?
Sie können ja nichts für die Rentenpolitik!
Sie fühlen sich nur von etwas angegriffen das sie gar nicht zu verantworten haben....
Ausserdem sind sie hier genauso anonym wie jeder andere auch.
Keiner kann kontrollieren in welchem Versicherungsamt sie arbeiten. Ist mir auch egal.
Gut das sie erkennen das ihre Kommentare manchmal drüber sind!

Experten-Antwort

Guten Morgen Sucher,

wie Sie bereits richtig angegeben haben, gilt die schrittweise Anhebung der Zurechnungszeit vom 62. auf das 65. Lebensjahr für Rentenzugänge.

Sofern im Anschluss an Ihre Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung eine Rente wegen voller Erwerbsminderung zu leisten ist, handelt es sich dabei um einen neuen Rentenanspruch.
Die Zurechnungszeit wird dann, entsprechend dem Rentenbeginn, über das 62. Lebensjahr hinaus angehoben.

Das gilt allerdings nur, wenn das Gesetz, wie im Entwurf vorgesehen, beschlossen und verkündet wird.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.2017, 07:50 Uhr]

von
Sucher

Zitiert von: Techniker

Guten Morgen Sucher,

wie Sie bereits richtig angegeben haben, gilt die schrittweise Anhebung der Zurechnungszeit vom 62. auf das 65. Lebensjahr für Rentenzugänge.

Sofern im Anschluss an Ihre Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung eine Rente wegen voller Erwerbsminderung zu leisten ist, handelt es sich dabei um einen neuen Rentenanspruch.
Die Zurechnungszeit wird dann, entsprechend dem Rentenbeginn, über das 62. Lebensjahr hinaus angehoben.

Das gilt allerdings nur, wenn das Gesetz, wie im Entwurf vorgesehen, beschlossen und verkündet wird.

Besten Dank für Ihre Antwort
Ganz korrekt beziehe ich eine volle Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung, darf also noch 6 Std./Tag arbeiten.

Jetzt weiß ich gar nicht ob bei mir (Start 2004) damals bis 60 J. oder bis 62 J. gerechnet wurde..

von
Roland1111

Hallo Sucher 2004 wurde noch bis 60 hochgerechnet. Die Hochrechnung auf 62 erfolgte erst ab Juli 2014.