Rentensteigerung durch Pflegetätigkeit

von
Brigitte Rimml

Rentenbeiträge für Pflegetätigkeit
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich pflege neben meiner Teilzeitarbeit seit 3 Jahren meine Mutter und von der AOK werden dafür jährlich Beiträge in die Rentenkasse entrichtet.
Da ich im nächsten Jahr mein 60. Lebensjahr vollende möchte ich dann meine Job aufgeben und meine Rente beantragen.

Meine Frage: wirkt sich die Pflegetätigkeit
noch rentensteigernd aus, auch wenn ich beitragsfrei versichert bin?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte Rimml

Experten-Antwort

Sobald Sie versicherungsfrei sind, werden aus der Pflegetätigkeit keine Beiträge mehr gezahlt.
Da mit dem Bezug einer Altersvollrente das Erwerbsleben abgeschlossen ist, wirkt sich eine spätere Pflegetätigkeit nicht mehr bei Ihrer Rente aus.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.