Rentenvers.-Beitrag für Pflegeperson

von
darkangel

Hallo, ich pflege meine Mutter (Stufe III). Ich selber erhalte eine Zeit-Erwerbsminderungsrente u. gehe einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit (14 Std./Woche) nach. Einkommenshöchstgrenze ist damit erreicht. Frage: Ich soll von der Krankenkasse meiner Mutter Rentenversicherungsbeiträge erhalten. Würde dies dazu führen, dass die Rente gemindert bzw. ganz gestrichen wird? Ich erhalte von meiner Mutter kein Geld für die Pflege? Besten Dank

Experten-Antwort

Hallo darkangel,

die von der Pflegekasse für eine nicht erwerbsmäßige Pflege gezahlten Rentenversicherungsbeiträge haben prinzipiell keinen Einfluss auf die Höhe oder den Anspruch auf die Erwerbsminderungsrente.

Selbst wenn Ihnen Ihre Mutter (Pflegebedürftige) Geld für die Pflegetätigkeit zahlen würde, wäre dies bei der Prüfung der Hinzuverdienstgrenze nicht zu berücksichtigen, soweit es das von der Pflegekasse zu zahlende Pflegegeld nach § 37 SGB XI nicht übersteigt (Grundlage: § 96a Abs. 1 S. 4 Nr. 1 SGB VI).

von
darkangel

besten dank

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.