Rentenversicherung Freiberufler

von
Sabine

Guten Tag
Ich bin im letzten Jahr aus dem Ausland nach Deutschland gezogen, arbeite als freiberufliche Texterin und verdiene bis jetzt nicht mehr als 400 Euro im Monat. Nun möchte ich gerne wissen, ob ich gesetzlich verpflichtet bin Rentenbeiträge zu zahlen? Oder ab wann ist man überhaupt verpflichtet?
Danke für die Antwort!

von
-_-

Versicherungspflichtig sind selbständig tätige Personen, die

a) im Zusammenhang mit ihrer selbständigen Tätigkeit regelmäßig keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen und

b) auf Dauer und im Wesentlichen nur für einen Auftraggeber tätig sind.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/__2.html

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_2S1NR9R0

Selbständig Tätige nach § 2 Satz 1 Nr. 1 bis 3 und 9 sind verpflichtet, sich innerhalb von drei Monaten nach der Aufnahme der selbständigen Tätigkeit beim zuständigen Rentenversicherungsträger zu melden. Die Vordrucke des Rentenversicherungsträgers sind zu verwenden.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/__190a.html

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Gt.do?f=G_SGB6_190AG0

Lassen Sie sich unbedingt beraten! Adressen:
Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Formulare:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_12376/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/01__formulare/01__versicherung/__DRV__Paket__Versicherung__Statusfeststellung.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_12376/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/01__formulare/01__versicherung/__DRV__Paket__Versicherung__Befreiung__von__der__Versicherungspflicht.html

Experten-Antwort

Hallo Sabine,

-_- hat Ihnen bereits eine für Sie in Frage kommende Möglichkeit einer Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung benannt (§ 2 Nr. 9 SGB VI - sog. arbeitnehmerähnliche Selbständige). Unter Umständen kommt auch eine Versicherungspflicht nach § 2 Nr. 5 SGB VI (Künstler/Publizisten) in Frage.

Ob Sie - ungeachtet einer evtl. Versicherungsfreiheit wegen Geringfügigkeit - tatsächlich unter diese Versicherungspflicht fallen sollten Sie direkt beim Rentenversicherungsträger (ggf. auch bei der Künstlersozialkasse - http://www.kuenstlersozialkasse.de) klären. Entsprechenden Hinweise/Links hat Ihnen -_- bereits gegeben. Ergänzend möchte ich jedoch auch noch auf die Broschüre "Selbständig - wie die Rentenversicherung Sie schützt" (http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/04__vor__der__rente/selbstaendig__wie__rv__schuetzt,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/selbstaendig_wie_rv_schuetzt) verweisen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.