Rentenversicherung Nebengewerbe

von
roobi90

Guten Tag liebe Leute,

habe eine Frage zu meiner Situation.
Habe seit April ein Nebengewerbe laufen, dazu kommt ein soz.versicherungspflichtiges Einkommen. Muss ich im Nachhinein Rentenversicherung auf den Gewinn meines Nebengewerbes nachzahlen ( der Gewinn übersteigt mtl. 400€ NICHT! ) und wie sieht die Lage aus, wenn ich mich jetzt befreien lasse für das Nebengewerbe ( befristete Befreiung für Existenzgründer )?
Ich danke im voraus

mfg

von
B´son

Hallo roobi90,

wenn die Einkünfte aus dem Nebengewerbe unter 400 EUR liegen müßen Sie weder Beiträge nachzahlen noch sich befreien lassen, da sie aufgrund des geringen Einkommens von Haus aus nicht versicherungspflichtig werden.

von Experte/in Experten-Antwort

Eine selbständige Tätigkeit kann aufgrund des geringen Umfangs geringfügig und damit versicherungsfrei sein. Eine geringfügig vergütete selbständige Tätigkeit liegt vor, wenn das Arbeitseinkommen aus der Tätigkeit regelmäßig im Monat 400 EUR nicht übersteigt. Sie sind daher versicherungsfrei, Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung müssen nicht gezahlt werden. Für selbständig tätige Künstler und Publizisten gelten Besonderheiten.