Rentenversicherungsbeitrag - Honorarbasis

von
Katha

Hallo!
Ich habe die Möglichkeit nach den Sommerferien als Honorarkraft (also freie Mitarbeiterin) eine Stelle im pädagogischen Bereich anzutreten.

Pro Monat käme ich auf etwa 500-600 Euro, allerdings fallen die Schulferien weg, sowie Feiertage und bewegliche Ferientage. Der Verdienst wird also dementsprechend stark schwanken. Ein paar Monate werde ich daraus nichts verdienen, ein paar Monate werde ich vllt höchstens auf 400 Euro kommen.

Meine Frage ist nun:
Bin ich in diesem Fall bereits rentenversicherungspflichtig? Wie würde sich der Betrag berechnen? Monatlich oder eine jährliche Zahlung? Wieviel Prozent würden dann von meinem Verdienst abgehen?
Ich bin noch Studentin, hat das irgendwelche Vorteile für mich?
Gibt es einen Betrag über den ich jährlich nicht hinauskommen darf (in Bezug auf die Rentenversicherung)

Lohnt sich so ein Job für mich dann überhaupt?

Liebe Grüße,
Katha

von Experte/in Experten-Antwort

Sofern Sie die Tätigkeit aufnehmen möchten, senden Sie bitte den "Fragebogen zur Feststellung der Pflichtversicherung kraft Gesetzes als selbständig Tätiger" vollständig ausgefüllt an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger. Dieser wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/V0020.html

Außerdem empfehlen wir Ihnen folgende Broschüre:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_
broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_
national/selbstaendig_wie_rv_schuetzt_aktuell.html

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.2014, 10:36 Uhr]