Rentenversicherungspflicht Fliesenleger

von
Jochen

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage bezüglich der Rentenversicherungspflicht als Fliesenleger. Bis zum 1.1.2020 war der Fliesenleger in der Anlage B der Zulassungsfreien Handwerke der Handwerksordnung. Somit konnte sich jeder beim Gewerbeamt als Fliesenleger anmelden, musste aber dennoch Mitglied bei der Handwerkskammer werden. Aufgrund der Handwerksrolle der Anlage B, galt aber keine Rentenversicherungspflicht.

Zum 1.1.2020 hat sich aber die Handwerksrolle vom Fliesenleger gewechselt in die Anlage A der zulassungspichtigen Handwerke. Diejenigen die davor schon angemeldet waren, haben Bestandsschutz. Für Handwerke der Anlage A, gilt aber auch eine Rentenversicherungspflicht.

Meine Frage wäre, was ist mit denjenigen welche bisher nicht der Rentenversicherungspflicht unterlagen. Gilt für diese durch den Wechsel von der Handwerksrolle des Fliesenlegers von der Anlage B in die Anlage A, auch die Rentenversicherungspflicht?

Vielen Dank für die Hilfe!

Grüße

Jochen

von
Rentenfuchs

"was ist mit Personen, die bereits als Fliesenleger, Raumausstatter oder Apparatebauer selbstständig sind und bisher nicht versicherungspflichtig in der gesetzlichen Rentenversicherung waren?

Diese Personen haben sich unter Umständen dazu entschlossen, ihre Altersvorsorge nicht über die gesetzliche Rentenversicherung, sondern in anderer Form aufzubauen. Werden diese Personen durch die Gesetzesänderung nun in die Rentenversicherung „gezwungen“?

Nein!

Der Gesetzesentwurf enthält für genau diese Personen eine Sondervorschrift: Für alle Personen, die bereits selbstständig und bisher nicht rentenversicherungspflichtig sind, dies aber durch die Änderung würden, gilt weiterhin – solange sie ohne Unterbrechung als Selbstständige dieser Tätigkeit nachgehen – keine Versicherungspflicht."

Experten-Antwort

Für die selbständigen Fliesenleger, die bereits vor Änderung der Handwerksordnung ihre Tätigkeit ausgeübt haben, ändert sich nichts. Sie unterliegen auch weiterhin nicht der Versicherungspflicht nach §2 SGB VI. Nur diejenigen, die sich nach Änderung der Handwerkerordnung neu selbständig gemacht haben, werden grundsätzlich versicherungspflichtig.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.