Rentenversicherungspflicht im Handwerk

von
Ingo Hodapp

..ich bin seit 2016 Inhaber eines Handwerkbetriebes (Friseur) und auch in die Handwerksrolle eingetragen. Da ich kein Friseur bin habe ich eine qualifizierte Betriebsleiterin beschäftigt.
Ich bin 49 Jahre alt und habe über 30 Jahre in die gesetzl. Rentenkasse bezahlt - bin ich jetzt dennoch verpflichtet die 216 Pflichtbeiträge zu bezahlen???

von
****

Hallo Herr Hodapp,

Versicherungspflichtig nach § 2 Abs.1 Nr. 8 SGB 6 (Handwerkerversicherung) werden nur die Handwerker die auch die Meisterbefähigung oder eine Sondergenehmigung haben und mit einem zulassungspflichtigen Gewerk in die Handwerksrolle eingetragen sind.
Versicherungspflicht dürfte bei ihnen also nicht eintreten.
Sie können aber als Selbständiger die Versicherungspflicht gem. § 4 Abs. 2 SGB 6 oder die freiwillige Versicherung beantragen, welche Versicherung am sinnvollsten ist, kann nur im Rahmen einer persönlichen Beratung in einer A+B- Stelle geklärt werden.
Stichwort. Wartezeit von 35 J, 45J und EM Anwartschaft.

Experten-Antwort

Hallo Herr Hodapp,

den Ausführungen von "****" können wir grundsätzlich zustimmen.

Wir empfehlen jedoch eine abschließende Klärung unmittelbar mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger.