Rentenversicherungspflicht selbst. Fahrlehrer

von
Finckh

Sehr geehrtes Experten-Team,

soweit uns bekannt, sind selbständige Fahrlehrer nicht von der RV-Pflicht befreit. Ändert sich etwas an der Rentenversicherungspflicht, wenn der Fahrlehrer eine Mitarbeiterin im geringfügigen Beschäftigungsverhältnis (400 EUR) beschäftigt ? bzw. bei einem versicherungspflichtigen Anstellungsverhältnis ist der Fahrlehrer von der Versicherungspflicht befreit ?
Vorab herzlichen Dank!

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Finckh,

selbständig tätige Lehrer (und hierzu zählen auch Fahrlehrer) sind grundsätzlich nach § 2 SGB VI versicherungspflichtig, wenn sie mit ihrer selbständigen Tätigkeit regelmäßig keinen (mehr als geringfügigen) versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen. Die Anstellung eines geringfügig Beschäftigten reicht also nicht aus, um aus der Versicherungspflicht herauszufallen. Auch eine parallel ausgeübte abhängige Beschäftigung (des selbständigen Fahrlehrers) hat keinen Einfluss auf die Versicherungspflicht als selbständig tätiger Lehrer.

Mehr Informationen zu diesem Themenkomplex erhalten Sie auch in der Broschüre „Selbständig – wie die Rentenversicherung sie schützt“ unter http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/89596/publicationFile/31878/selbstaendig_wie_rv_schuetzt_aktuell.pdf