Rentenverzicht

von
Morris Staudt

Hallo ´habe da mal eine frage
bei einem paar das sich scheiden läst ,kann eine der parteien auf den renten anspruch verzichten der im zusteht

von
Wolfgang

Hallo Morris Staudt,

grundsätzlich richtig im Rahmen des neues Scheidungsrechts (Parteienvereinbarung - sollte zugunsten etwaiger anderer Ausgleiche wertneutral abgesichert sein). Aber auch da hat ein Familienrichter sein Auge drauf, ob damit nicht in der Summe deutliche Ungleichgewichte bestehen.

Bezahl-Anwalt fragen, der sollte sich in der Materie bestens ;o) auskennen.

Gruß
w.

von
F U N

Hallo Morris Staudt,
grundsätzlich kann durch Vereinbarung vereinbart werden auf einen Ausgleich bei Scheidung zu verzichten.

Nichts desto trotz prüft der Scheidungsrichter die einzelnen Ansprüche der beiden Parteien.

Näheres würde ich bei einem Fachanwalt für Scheidungsrecht erfragen.

Die Judikative als Moderator der Scheidungswilligen will
1) eine Ungleichgewichtung der sich scheidenden
und
2) eine spätere Belastung der Sozialgemeinschaft
vermeiden.

Sollte das Scheidungsbegehren erst jetzt zu tragen kommen, dann gilt neues Scheidungsrecht.
Hier kann es sein, dass kleinere Unterschiede in den jeweiligen Anwartschaften gar nicht mehr ausgelichen werden.

Link zum neuen Scheidungsrecht / Versorgungsausgleich:

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_18798/DRVB/de/Inhalt/Formulare__Publikationen/Info-Broschueren/allgemeines/fragen__und__antworten__versorgungsausgleich,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/fragen_und_antworten_versorgungsausgleich

Experten-Antwort

Hallo Morris Staudt,

inwieweit auf den gesetzlichen Versorgungsausgleich verzichtet werden kann, entscheidet das Familiengericht. Bitte wenden Sie sich entweder an Ihren Anwalt bzw. direkt an das zuständige Familiengericht.