Rentenwerte

von
Schröder

Hallo,
ich bin in Westdeutschland geboren und seit 1972 bei einer (West)Firma beschäftigt. Aus privaten Gründen bin ich vor 4 Jahren nach Ostdeutschland gezogen. Ich habe nunmehr die Möglichkeit bei einem AG in der Nähe meines jetzigen Wohnortes für die letzten 2 Jahre vor Renteneintritt zu arbeiten. Bekomme ich dann bei meiner Rente den Westrentenwert von derzeit 29,21 € oder den Ostwert?

von
_ich

Für die Zeiten bei einer Westfirma gibt es Entgeltpunke (umgangssprachlich Entgeltpunkte West) und für die Zeiten bei einer Ostfirma gibt es Entgeltpunkte Ost.

Das ganze ist abhängig vom Betriebssitz Ihres Arbeitgebers, nicht vom Wohnsitz

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Schröder,

dem Beitrag von „_ich“ kann ich zustimmen.

von
Schröder

Meine Frage zielt nicht auf die Errechnung der erworbenen Entgeltpunkte durch die Arbeit sondern auf die Berechnung der Rente -
Entgeltpunkte * €/Punkt
Welcher Betrag €/Punkt wird bei der Berechnung der Rente genommen
Ost (derzeit rd. 27,00 €/Entgeltpunkt) oder West (derzeit rd.29,00 €/Entgeltpunkt).
Werden die erworbenen Entgeltpunkte auch nach Ost und West gesplittet bei der Rentenberechnung.

von
sylvio

Hi !
Ja sie werden getrennt behandelt. Die Entgeltpunkte West * 29,21 = yy.
Die Engeltpunkte Ost *27,05= xx.
xx + yy = Gesamtrente

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Schröder,

sorry, da bin ich wohl zu schnell davon ausgegangen, dass die Frage geklärt sei…

Aber „sylvio“ hat es im Prinzip bereits zutreffend ergänzt - d. h. also

die Entgeltpunkte (Ost) werden immer mit dem aktuellen Rentenwert (Ost) und
die Entgeltpunkte „(West)“ immer mit dem aktuellen Rentenwert „(West)“ multipliziert.

Beide Beträge zusammen ergeben dann die Gesamtrente.

von
W*lfgang

Ergänzend:

Und bei Entgeltpunkten (Ost) (EPO) könnten Sie sogar in den letzten 2 Jahren besser dastehen - sofern Sie im Osten dasselbe Entgelt, wie im Westen erzielen würden.

Durch die weiterhin erfolgte 'Aufwertung' der Entgelte Ost, ergibt sich ein höherer EPO, der den geringeren Gegenwert/aktueller Rentenwert (Ost) im Ergebnis immer noch zu einer höheren Monatsrente führt.

Wie Sie den bisherigen Beiträgen entnommen haben, werden West-Zeiten mit West-Wert bewertet (EP * 29,21) und Beschäftigungszeiten im Osten mit EPO * 27,xx gerechnet. Damit bekommen Sie vielleicht 1-3 EUR Rente mehr ...machen's jetzt aber nicht gleich ein Fass auf/*jippy, der Osten brummt - noch kommt die Rente nicht ;-)

Gruß
w.