Rentenzahlungen aus verschiedenen Ländern ohne Deutschland

von
Susanne Karsten

Mich interessiert die Antwort auf folgenden Sachverhalt:
Mann hat Rentenansprüche aus Israel, Tschechien und England und wird in einigen Jahren zur Rentenzeit in Deutschland leben. Aus Deutschland hat er keine Ansprüche.
Werden diese Renten irgendwo in Deutschland kumuliert und ihm dann ausgezahlt oder zahlen die einzelnen Länder auf sein deutsches Konto aus?
Wie sieht die Versteuerung mit diesen drei Ländern aus?
Vielen Dank für eine Rückmeldung

von
Meteor

Wenn in Deutschland kein Anspruch besteht,dann muss er das mit den verschiedenen Rententrägern selbst klar machen.
Und woher soll man in diesem Forum über die Steuergesetze der genannten Länder Bescheid wissen?

von
Schade

Egal ob Beiträge in D vorhanden sind, zahlt jedes der 3 Länder eine separate Rente aus und zwar auf das Konto, was im (jeweiligen) Rentenantrag genannt wurde.

Da mit all den genannten Staaten Sozialabkommen bestehen, müssten m.E. die deutschen Stellen (bei Wohnsitz in D) helfen die jeweiligen Rentenverfahren in den 3 anderen Staaten einzuleiten. Jeder der 3 Staaten erteilt dann einen Bescheid und zahlt "seine" Rente aus.

PS: ich kenne einen Slowenen, der in D wohnt, der hat in 7 EU Staaten Rentenbeiträge.
Der bekommt Renten aus 7 Staaten (und muss jährlich in 6 Staaten sein Leben nachweisen.....)

Experten-Antwort

Hallo Frau Karsten!

zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Israel besteht ein Sozialversicherungsabkommen.
Tschechien und das Vereinigte Königreich sind Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Jedes Land zahlt aus den dort zu berücksichtigenden Versicherungszeiten eine separate Rente.

Innerhalb der Europäischen Union werden Rentenzahlungen auch in andere Mitgliedstaaten geleistet.

Das Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Israel gilt als so genanntes "offenes" Abkommen für alle Personen, die Versicherungszeiten in der Bundesrepublik Deutschland und (oder) Israel zurückgelegt haben, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit und ihrem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt. Somit würde auch der israelische Versicherungsträger seine
Rente an den Berechtigten in Deutschland auszahlen.

Bezüglich der Besteuerung können wir Ihnen lediglich mitteilen, dass zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den o.g. Staaten sogenannte Doppelbesteuerungsabkommen bestehen.
Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link: http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/doppelbesteuerungsabkommen.html

Bei weiteren Fragen diesbezüglich sollte sich die betreffende Person mit dem Finanzamt in Verbindung setzen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist gesetzlich zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir beantworten ihre wichtigsten Fragen.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...

Altersvorsorge 

Endspurt: Wie Steuerzahler jetzt noch Geld sparen

Vor Jahresende sollten Steuerzahler noch einmal prüfen, ob sich nicht die ein oder andere Ausgabe lohnt. Das kann Steuern sparen.

Altersvorsorge 

Teilverkauf, Leibrente & Co: Lohnt eine Immobilienrente?

Verlockend: Im Alter das eigene Haus zu Geld machen und trotzdem darin wohnen bleiben. Doch bei der Immobilienrente gibt es einiges zu beachten.