Rentner wird GGF

von
Franck

Wenn ein Rentner (65. LJ und Empfänger einer Regelaltersrente) Gesellschafter-Geschäftsführer mit einer Sperrminorität bei der GmbH seines Sohnes wird, wird er dann von der SV-Pflicht befreit oder ist er SV-pflichtig.

Kann/muss grundsätzlich ein Rentner noch ins Rentensystem einzahlen auch wenn er schon Leistungsempfänger ist?

Gruß

Frank J. Kontz

von
!!

Als Regelaltersvollrenten-Empfänger ist man versicherungsfrei in allen Beschäftigungen und Tätigkeiten...

von
ccc

Wie kommen Sie den darauf? Als Regelaltersvollrentner besteht in der KV und PV Versicherungspflicht (in der KV ermäßigter Beitragssatz). In der RV und AloV besteht Versicherungsfreiheit, allerdings muss der Arbeitgeber seinen Beitragsanteil bezahlen.

Experten-Antwort

Nach § 5 Abs. 4 SGB VI sind Personen, die eine Vollrente wegen Alters beziehen, in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungsfrei. Selbst wenn der von Ihnen angesprochene Rentner einem Versicherungspflichttatbestand unterfallen könnte (Selbständige -darum handelt es sich hier wohl- sind schließlich nur unter bestimmten Umständen versicherungspflichtig) hat er also insoweit keine Beiträge zu zahlen. Ob allerdings tatsächlich eine selbständige Tätigkeit vorliegt ist natürlich eine Frage des konkreten Einzelfalles.

von
bekiss

Die Antwort von "Experte" beantwortet nur die Frage des Rentenversicherungsbeitrages des Arbeitnehmers.

Die Frage bezog sich jedoch auf die Sozialversicherungspflicht allgemein. Dazu ist Ansprechpartner zunächst die gesetzliche Krankenkasse als Einzugsstelle des Gesamtsozialversicherungsbeitrages. Ein Forum zu Ihrer Frage finden Sie unter
http://www.aok-business.de/pad/aok_expertenforum.html

Sollte ein Statusfeststellungsverfahren erforderlich werden, gibt es unter
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_7112/SharedDocs/de/Inhalt/02__Rente/02__vor__der__rente/03__statusfeststellung/statusfeststellung.html
mehr Informationen und Formular-Links.

von
Claudia

Liegt eine Sperrmenorität des GGF vor, kann eine abhängige Beschäftigung nicht vorliegen. Es handelt sich somit um eine selbständige Tätigkeit.