Riester

von
Caro

Hab vor 2 mon. Riestervertrag unterschrieben. Bin 26 J. ledig, Bruttolohn 1915 Euro. Bezahle jetzt im Jahr 720 Euro in diesen Vertrag. Soll jetzt noch 5 Std -Woche weniger arbeiten. Gibts noch weniger Brutto. Die 60 Euro mon. fehlen mir dann noch mehr. Wieviel Riesterrente würde bei diesem Betrag überhaupt in ca. 40 J. raus kommen? Macht das überhaupt Sinn? Wenn ich nicht mehr bezahlen kann , komme ich da wieder raus? Wenn ich erst nach einem Jahr kündige ,sind dann die 720 Euro futsch? Wollte auch noch Fortbildung anstreben,kann mir niemand sagen, ob es da noch Unterstützung gibt zum Lebensunterhalt? Wenn jemand will kann Er ja mal info. schreiben. Vielleicht auch nicht richtige Forum. Danke

von
Realist

Angaben zur Rentenhöhe und den Stornokosten entnehmen Sie bitte Ihren Vertragsunterlagen!

Ich müsste im Falle einer vorzeitigen Vertragsauflösung pauschal 150 Euro bezahlen.

von
Unbekannt

Hallo Caro,

ich schließe mich meinen Vorredner an und merke, dass Sie sehr viel Informationen im Bereich der Altervorsorge generell brauchen. Daher rate ich Ihnen folgende Kurse in den Volkshochschule zu besuchen. Diese kosten allerhöchstens einmalig € 20, mancherorts sogar kostenlos.
Der Kurs geht über 12 Stunden insgesamt verteilt auf 3 - 4 Tage in der Regel. Wenn Sie diesen durchziehen, werden Sie eine gute Basis für die Zukunft haben.

www.altersvorsorge-macht-schule.de

von
Caro

Hallo Unbekannt, verarschen brauchen Sie mich nicht. Mein Abi ist vielleicht besser als Ihres. Ich will ja nur mal die Meinung von anderen Forum-Teilnehmer . Danke

Experten-Antwort

Hallo Caro,
jetzt muss ich "Unbekannt" (unbekannterweise) mal verteidigen: Was hat denn die Abi-Note mit Kenntnissen über Altersvorsorge zu tun??
Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber sooo sehr viele Kenntnisse auf diesem Gebiet haben Sie möglicherweise doch nicht, wenn Sie nach nur 2monatigem Vertrag jetzt schon wieder alles in Frage stellen? Insbesondere über die mögliche Auszahlungshöhe/Renditeentwicklung haben Sie sich doch sicher vorher informiert, oder? Ansonsten gilt: In jedem Riestervertrag sollte die Möglichkeit vorgesehen sein, den Vertrag ruhend zu stellen, wenn eine Beitragszahlung nicht möglich ist. Auch sollte der Beitrag an Veränderungen der Verdiensthöhe angepasst werden können. Und eine Stornierung ist auch möglich, allerdings fallen dafür Kosten an. Die genauen Modalitäten in Ihrem Fall müssten Sie bitte Ihren Vertragsunterlagen entnehmen oder bei Ihrem Anbieter erfragen.

von
Unbekannt

Hallo Caro,

ich wollte damit dich keineswegs angreifen.

Es hat auch nix mit dem Abi oder so zu tun.

Man lernt zwar in der Schule vieles, aber nicht gerade immer das, was man im täglichen Leben braucht.

Deshalb hat der Staat diese kostenlose Kampagne ins Leben gerufen. Es geht sogar noch weiter, dass der Staat die RV jetzt beauftragt hat in die Schule zu gehen und die Schüler zu informieren.

www.rentenblicker.de

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.