riester

von
fragender

kann mir jemand erklären, warum ich eine riester-rente abschließen soll?? ich muss bis 67 einzahlen - so alt muss ich erstmal werden. dann muss ich am besten 100 jahre alt werden um das eingezahlte wieder rauszubekommen. und was bekomme ich raus?? 100 euro monatlich - wow. bitte um schlagende argumente die mich eines besseren belehren. danke!!

von
Riester-Fan

Sie scheinen sich Ihre Meinung schon gebildet zu haben. Sagen Sie mir einen guten Grund, warum oder ob ich Sie vom Gegenteil überzeugen könnte?

Vorteile von Riester:
1. Kapital ist Hartz-IV-sicher
2. besonders vorteilhaft für Leute mit durchschnittlichem/niedrigem Einkommen und Kindern aufgrund der hohen Zulagen
3. haben beide Ehegatten einen Riester, kann bei Tod eines Ehegatten eine "Witwenrente" gewährt werden
4. wieviel Sie einzahlen wollen und können, bestimmen Sie selbst. Sie können auch ein Jahr gar nichts einzahlen oder nur den Mindestbeitrag, je nachdem, wie es Ihre finanzielle Situation erlaubt
5. das Kapital ist in den meisten Fällen mindestverzinst; für junge Leute bieten sich Fondssparpläne, für ältere Banksparpläne an
6. Ab dem 50. Lebensjahr beginnt eine Sicherungsphase (bei Fondssparplänen), wo das Kapital nach und nach in festverzinsliche Wertpapiere umgeschichtet wird

von
Riester-Fan

Wenn Sie heute noch so 20 - 30 Jahre alt sind, haben Sie durchaus eine Lebenserwartung > 90 Jahre.

Und wer den richtigen Anbieter wählt, kommt auch über die 100 €.

von
Wieso sollen?

Alle KÖNNEN, keiner MUSS. Wer zwingt Sie denn?

von
Riester-Fan

"fragender" benutzt die besten Ausreden, um sich um die Altersvorsorge "herumzudrücken".

"So alt werde ich gar nicht"
"kommt eh nix dabei raus"

Und das sind dann die, die dann später die Grundsicherung wollen... Vorher nix tun, aber später jammern.

von
fragender

ihr vögel. das geld steck ich lieber in mein haus und in kapitallebensversicherungen. da habe ich einen garantierten mindestzins, evtl. überschussbeteiligungen und kann meinen auszahltermin selbst bestimmen. also ihr seht, auch ich sorge vor!

von
Aha

Hallo!

Fragt sich nur, wer bei der Grundsicherung dann besser fährt: der, welcher mit ges.Rente und Riester nur noch eine Ergänzung benötigt oder der, welcher von vorn herein nicht vorsorgt und unterm Strich gleich viel hat, wie der andere!

Zudem: lt. Presseclub vom So. sind die Hartz IV-Empfänger ja schließlich der Wirtschaftsmotor in der Krise, da die das wenige das sie haben auch verkonsumieren - dass die anderen das mit ihren Steuern und Abgaben finanzieren (und damit Investitions- und Konsumverzicht üben müssen) bliebt vorsichtshalber unerwähnt!

von
fragender

was soll mir ihr beitrag jetzt sagen?

von
Aha

Wir hatten gleichzeitg geschrieben - ging mehr um die Anmerkung von riester-fan!

Aber auch Sie werden sich eines Tages ärgern, wenn Sie ihr Häuschen für das Pflegeheim verscherbeln müssen und Ihr Zimmernachbar seine Rechnung einfach ans örtliche Sozialamt weiterleiten lässt!

von
Knut Rassmussen

Hat Ihnen Ihr Versicherungsverkäufer denn auch gesagt, was mit dem Mindestzins überhaupt verzinst wird? Lesen Sie besser mal nach.

von
B´son

Sie bringen hier allen ernstes einen Kapitallebensversicherung als alternative Altersvorsorge an ?

Und nennen andere User "Vögel" ?
Verwunderlich...

von
B´son

Oder meinten sie, dass sie die Kapitallebensversicherung als Altersvorsorge für Ihren Versicherungsvertreter abschließen wollen ? ;-)

von
Pazifiktaucher

Deshalb frühzeitig aus dem Erwerbsleben ausscheren und alles gesparte verprassen.
Das hält dann auch noch jung !

Pazifiktaucher

von
saege

@fragender

Wer sagt denn, dass Sie eine Riester-Rente abschließen sollen? Es wäre nur sinnvoll, eine solche abzuschließen, da man ja bei der gesetzlichen Rente von Jahr zu Jahr immer weniger Anspruch hat. Mit der Riester-Rente können Sie also die entstandene Lücke schließen.
Aber Sie müssen die nicht schließen.
mfg
saege

von
Freddy

Meine Frau und ich sind genau Ihre Meinung ,Aha. Wir haben immer gearbeitet,eigenes Haus,immer Kosten am Haus. Kinder wollen das Haus nicht. Wenn wir mal Pflege benötigen,wird der Staat dann das Haus nehmen. Hartz 4 Leute lachen sich einen. Wir werden alles verkaufen, ziehen nach Fuerte, leben von unserer Rente und von unserem Geld. Gespart werden nur die Kosten für den Friedhof,damit die Kinder keine Kosten haben. Bei dem Einkommen ,das die Kinder in Zukunft haben,sind ja keine Beamten, fallen keine Pflegekosten an. Warum sollen wir dümmer sein, wie Die wo nie gearbeitet haben. Der Staat ist jetzt schon Pleite,haut überall die Milliarden rein, was unterm Strich für die Zukunft nichts bringt. Damals für Zuschuss Kindergarten für unsere Kinder hatte der Staat kein Geld. Geht jetzt nicht alle auf mich los. Danke

von
NO

Ich bin kein Riesterfan. Wenn es nicht reicht muß mich der Staat unterstützen. Wenn die Rente immer weniger wird hat das der Staat zu verantworten. Beamte haben auch eine sehr gute Pension. Und diese haben noch nicht mal etwas einbezahlt.
Mein Geld reicht gerade zum Lebensunterhalt.

von
fragender

ja ja, ich lach später. meine altersvorsorge ist mein eigenheim. die lebensversicherungen lasse ich mir in schönen abständen nach und nach auszahlen - als bonus oben drauf. dann kommt noch die gesetzliche rente hinzu. passt doch..!

von
fragender

mein häuschen wird rechtzeitig meinen kindern überschrieben. des weiteren hoffe ich nicht das es dazu kommt (pflegefall).

von
fragender

ich weiß das ich keine riester rente abschließen muss, aber ich möchte gerne mit ihnen über diese thematik mit allen vor- und nachteilen diskutieren.