Riester

von
saege

Habe da mal eine brennende Frage:

Ab nächstes Jahr werden für Hartz4-Empfänger keine Rentenbeiträge mehr in die Rentenkasse eingezahlt, sodass man in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht mehr pflichtversichert ist.
Kann man denn dann trotzdem einen bestehenden Rieserrentenvertrag weiterführen, das heißt seine normalen
Beiträge weiter einzahlen, oder darf man das dann gar nicht mehr und muss den Vertrag kündigen.

PS.: DEUTSCHLAND IST AUF DEM BESTEN WEGE FUßBALLWELTMEISTER 2010 ZU WERDEN!!!!

von
Schwarzwälder

Bisher ist dies noch kein Gesetz sondern lediglich in Planung. Wenn es so kommen wird, dann können Sie als Langzeitarbeitsloser trotzdem einen Riestervertrag weiterführen. Ob das sinnvoll ist ist allerdings eine andere Sache.

P.S.: Deutschland wird ziemlich sicher kein Weltmeister werden ;o) (zumindest nicht im Fussball)

von
Z

Das demnächst für Hartz 4 Empfänger keine Rentenbeiträge mehr abgeführt haben ist genauso unsicher, wie das Deutschland Weltmeister wird.

Es handelt sich lediglich um einen Koaltionsbeschluss von CDU/CSU und FDP und ohne Verabschiedung im Bundestag und damit in Gesetzesform gegossen handelt es sich lediglich um heisse Luft....

von
Währungsreform

Schreiben Sie Riester einfach ab. Setzen Sie sich lieber mit den Folgen der bevorstehenden Währungsreform auseinander.

von Experte/in Experten-Antwort

Sollte die Neuregelung als Gesetz so durchgehen, bin ich mir sicher, dass der Gesetzgeber an dieser Stelle noch nachbessern wird. Entsprechende Aussagen haben ich bereits aus Ministeriumskreisen vernommen.

von
saege

Als verantwortungsbewusster Mensch sollte man Riester auf gar keinen Fall abschreiben. Ich hätte nichts dagegen, wenn die DMark wieder eingeführt wird.
(Soviel zu deiner Währungsreform)

von
Uns Uwe

Das demnächst für Hartz 4 Empfänger keine Rentenbeiträge mehr abgeführt haben ist genauso unsicher, wie das Deutschland Weltmeister wird.

Deutschland wird WELTMEISTER. Wir haben MÜLLER!!!

von
saege

Was sollen das für evtl. Nachbesserungen sein?????????

von
Schwarzwälder

Bisher ist es so, das sie als Langzeitarbeitsloser auch riestern können wenn sie keine Leistungen beziehen. Vorausgesetzt sie bekommen wegen mangelnder Bedürftigkeit kein Geld von der ARGE oder vom Arbeitsamt. Wenn die Beitragszahlung bei Hartz IV Bezug abgeschafft würde müsste man dann insofern nachbessern, das auch bei bedürftigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit Hartz IV möglich ist.
Aber sinnvoll ist es deswegen immer noch nicht.

von
Währungsreform

Was aber, wenn die Guthabenstände dabei entwertet werden?

D steuert langsam aber sicher griechischen Verhältnissen entgegen.