Riester-Banksparplan läuft aus

von
saulheimer

Hallo,

mein Riester-Banksparplan soll zum 31.12.2010 auslaufen und in eine Riester-Rente umgewandelt werden. Seit dem 01.06.2009 erhalte ich bereits die gesetzliche Rente nach Altersteilzeit. Für 2009 und 2010 habe ich jeweils den Höchstbeitrag in den Banksparplan eingezahlt, da das beitragspflichtige Einkommen des Vorjahres für die Zulagengewährung maßgeblich ist.
Was passiert ab 2011 mit dem ebenfalls vorhandenen Banksparplan der mittelbar zulagenberechtigten Ehefrau? Muss dieser ebenfalls zum 31.12.2010 aufgehoben werden, da für 2010 vom unmittelbar zulagenberechtigten Ehemann keine Beiträge mehr zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt werden? Das entsprechende Alter der Ehefrau (mind. 60 Jahre) ist erreicht.
Oder kann der Vertrag wie bisher mit eigenen Einzahlungen weiter bestehen bleiben, bis die gesetzliche Rentenversicherung die Altersrente gewährt?
Vielen Dank.

von
Franck

Sehr geehrter Saulheimer,

wenn die Grundlage für die Zulagenberechtigung entfällt, hier also das sv-pflichtige Arbeitsverhältnis von Ihnen, so entfällt auch der abgeleitete Anspruch für Ihren Ehegatten.

Ihr Partner kann den Vertrag freistellen oder mit einen Beiträgen weiterführen, jedoch erhält er keine Zulagen mehr.

Gruß

Frank J. Kontz

Experten-Antwort

Hallo,

Ihre Ehefrau hat dem Grunde nach in dieser Situation zwei Möglichkeiten:

1. Sie stellt den Vertrag ab kommenden Jahr beitragsfrei oder
2. sie bespart den Vertrag weiter, allerdings ohne Zulagenanspruch zu haben.

Dies begründet sich dadurch, dass die mittelbare Zulagenberechtigung dann entfällt, wenn der unmittelbar zulageberechtigte Ehegatte nicht mehr zum zulageberechtigten Personenkreis gehört. Durch den Bezug der Altersrente entfällt Ihre unmittelbare Zulageberechtigung.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich, sollte es Ihrer Ehefrau möglich sein selbst in den unmittelbar zulageberechtigten Personenkreis zu gelangen ( Stichwort: Minijob ) oder selbst eine gesetzliche Rente erhalten zu können.

Sollten Sie weitere Informationen zu Ihrer Rente benötigen empfehlen wir Ihnen bei der nächst gelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle einen Termin zu vereinbaren, damit Sie individuell beraten werden können. Die Ihrem Wohnort nächst gelegene Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Service/Beratungsstellen" ermitteln.