Riester Berechnung des Eigenbeitrags aus Arbeitslosengeld

von
Besucher

Hallo,

mir wurden letztes Jahr für November und Dezember 1.400 Euro an Arbeitslsoengeld im sogenannten Leistungsnachweis mitgeteilt. Zuvor habe ich das ganz Jahr gearbeitet.
Nun habe ich ein Problem mit der Ermittlung des Eigenbeitrags auf das Arbeitslosengeld. Welche Größe nehme ich da (4% von X)? Das an mich tatsächlich gezahlte oder das für die Beitragsermittlung zur Rentenversicherung zugrunde gelegte?
Vielen Dank für eine fundierte Antwort

Experten-Antwort

Für die Ermittlung Ihres Mindesteigenbeitrages für das Jahr 2012 müssen Sie die im Jahr 2011 erzielten Einnahmen zusammen rechnen. Dies sind einmal von Januar bis Oktober die beitragspflichtigen Einnahmen aus Ihrer Beschäftigung und für die Monate November bis Dezember das Ihnen tatsächlich ausgezahlte Arbeitslosengeld. Bei Bezug von Entgeltersatzleistungen wie z.B. das Arbeitslosengeld wird für die Berechnung des Mindesteigenbeitrages nur die tatsächlich erzielte Einnahme berücksichtigt und nicht die von der Agentur für Arbeit gemeldete höhere Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Von der Gesamtsumme Ihrer Einnahmen ergeben dann 4% abzüglich der Ihnen zustehenden Zulagen Ihren Mindesteigenbeitrag. Sofern dieser unter 60,- Euro liegen sollte, sind mindestens aber 60,- Euro als Eigenbeitrag zu zahlen.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.