Riester für EM-Rentner

von
Else Sommerfliege

Ich bin seit dem 1.10.14 EM-Rentnerin. Im Monment zahle ich immer noch 145,11 € Riesterbeiträge.
Vor der Rente bezog ich Krankengeld und Arbeitslosengeld im Zuge der Nahtlsoigkeit.
Jetzt ist mein Einkommen natürlich drastisch gesunken und ich kann die Beiträge eigentlich gar nicht mehr stemmen.

Wie hoch sind denn für EM-Rentner die Beiträge oder sind diese auch abhängig von der Höhe der EMRente?

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich ist bei Erwerbsminderungsrentnern für die Berechnung des Eigenbeitrages die Jahresbruttorente des letzten Kalenderjahres maßgebend. Um die volle Zulage zu erhalten, müssten hiervon 4 Prozent als Riester-Beitrag gezahlt werden( inklusive Zulage). Bitte wenden Sie sich für Einzelheiten an Ihren privaten Anbieter.

von
Schießl Konrad abgekürzt Schiko..

Entschuldigung, der private Anbieter kann für
Sie nichts tun, dies ist Sache der Gesetze.
Gehe mal davon aus, bei 630 Bruttorente beträgt der Jahresbeitrag 302,00 Euro minus
154 Grundzulage die monatliche Eigenleistung
von 12,40.
Von 630 Bruttorente ( nicht viel) 10,55 % Bei-
trag verbleiben 564 Netto.
Es besteht die Chance, dass die spätere Riesterrente nicht die Grundsicherung verkleinert.

MfG.