Riester für Sanitätsoffiziere

von
bernie

Sehr geehrte Damen und Herren,

mich treibt als Arzt und Soldat (Sanitätsoffizier) folgende Frage um:

Als Soldat ist man unmittelbar förderberechtigt, als Arzt nicht unmittelbar, sofern man sich in der berufsständischen Rente absichert.

Als SanOffz Arzt habe ich derzeit keine Rentenbeiträge und habe die Möglichkeit, nach dem Ausscheiden aus dem Dienst in der Bw meine nachzuversichernden Rentenbeiträge komplett in das Ärzteversorgungswerk zahlen zulassen.

Würde ich in diesem Falle für meine gesamte Dienstzeit als NICHT unmittelbar förderberechtigt eingestuft werden? Was wäre dann mit den bis dahin ggf. geflossenen staatl. Zulagen und steuerlichen Vergünstigungen?

Gibt es klare Regelungen oder Empfehlungen für solche Fälle? Ich benötige verbindliche Auskünfte.

Vielen Dank

Experten-Antwort

Die von Ihnen gewünschten verbindlichen Auskünfte erhalten Sie bei folgender Stelle:

Deutsche Rentenversicherung Bund
Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen

10868 Berlin