Riester nach Heirat

von
Sven

Guten Tag,
meine Frau und ich haben kürzlich geheirat. Wir habe ein gemeinsames Kind und sie hat noch eins mit in die Ehe gebracht. Beide haben wir einen Riester-Vertrag, wobei sie nur den Mindestbetrag (60EUR) in ihre Riesterversicherung zahlt, da sie Geringverdieneren ist.
Meine Frage ist nun, was wir nach der Heirat nun unternehmen müssen? Müssen wir unsere Rentenanbieter kontaktieren? Und wie müssen/können wir die Zulagen am besten aufteilen?

Danke und viele Grüße
Sven

Experten-Antwort

Wenden Sie sich unbedingt an Ihre(n) Anbieter. Dieser müsste Ihnen weiterhelfen können, wie Sie die Zulagen am besten verteilen. Lassen Sie sich alle möglichen Fallgestaltungen vorrechnen. Aufgrund dessen müssen Sie ggf. auch Änderungen in Ihren Zulagenanträgen vornehmen. Aber auch hier kann Ihnen Ihr Anbieter weiterhelfen.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.