Riester oder Rürup ODER Riester und Rürup ?

von
cammi

Nach Jahren der finanziellen Enge kommen nun endlich Jahre zum aufatmen.
Jetzt stellt sich die Frage: Wie gestalte ich möglichst sinnvoll meine Altersvorsorge ? Werde demnächst 40 Jahre alt.
Was bringt mir am meisten, was kostet mich am wenigsten ? Für mich der absolute Dschungel.
Riester habe ich seit ca. 4 Jahren. Soll ich denn jetzt zusätzlich noch Rürup abschließen ? Betriebl. Altersvorsorge ist in Planung, da warte ich derzeit noch auf das Angebot. Bin geschieden mit 2 Kinder, derzeit 15 und 17 Jahre alt. Wenn ich das alles abschließe, wie sehen denn die Förderungen aus,wenn meine Kinder ihr eigene Berufsausbildung abgeschlossen haben ? Kann ich mir das dann alles noch leisten ?
Oder ist Riester, Rürup und BV zusammen evtl. doch zu viel Vorsorge ? Oder hab ich evtl. sogar etwas vergssen, das viel wichtiger ist ? Bin vollzeit berufstätig.
Wäre toll, wenn mir jemad die Grundsätze erklären könnte und allgemein zu diesem Thema Infos und Tips geben könnte.
DANKE
Gruß cammi

Experten-Antwort

Allgemeine Auskünfte zu den einzelnen Auskünften bekommen Sie hier auf der Seite von "ihre-vorsorge.de" oder auch:

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/SharedDocs/de/Navigation/Formulare_Publikationen/broschueren/Vorsorge_node.html

Um Ihre Ziele hinsichtlich der Alterssicherung zu definieren und entsprechende Produkte auszuwählen, sollte Sie sich das persönliche Beratungsgespräch bei der Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers (dort kann man Ihnen erläutern, was über die gesetzliche Rentenversicherung möglich ist), der Verbraucherzentrale oder einem unabhängigen Berater suchen.