Riester-Rente

von
Was nun?

Hallo,

ich bin nicht mehr in der Lage (Scheidung) meine Riesetrrentenbeiträge zu zahlen.Was passiert nun?

Gruss Was nun?

von
Nix

Einfach nicht mehr einzahlen. Die eingezahlten Beträge werden weiterverzinst und es wird später aus diesen bereits eingezahlten Beiträgen eine - niedrigere als die vorher berechnete - Riesterrente gezahlt.
Bloss nicht kündigen, sonst müssen Sie die Zulagen zurückzahlen!

von
Nix

Wollen Sie darauf jetzt auch eine Antwort?

von
Was nun?

Ja was denn sonst?

von
Antonius

Ich kann Ihre Aufregung absolut nicht verstehen ! Wenn Ihr "Riester-Vertrag" beitragsfrei weitergeführt wird, (wie bei mir übrigens auch !), gehen Ihnen Ihre bisher eingezahlten Beiträge nebst Zulagen NICHT verloren. Sollte es Ihnen eines Tages wieder finanziell besser gehen, können Sie weitere Zahlungen leisten und Ihre späteren Rentenansprüche entsprechend erhöhen. Auf jeden Fall erhalten Sie eine Ihren bisher geleisteten Beiträgen entsprechende Rentenzahlung. Niemand nimmt Ihnen etwas weg !

von
Was nun?

Hallo,

Sie haben recht!Habe mich da wohl vertan.Keiner nimmt mir was weg.Stimmt!
Kleine Nachfrage.Kann es sein,dass es einen Berufsstand in Deutschland gibt der ohne Beitragsleistung im Alter Versorgungsbezügfe erhält?Wenn ja warum?

Danke

von
Hm

Evtl, weil deren Arbeitgeber während der Berufsphase (auch) keine Rentenversicherungsbeiträge zahlen möchten? Und wenn Sie darauf ernsthaft neidig sind, warum haben Sie dann nicht ebenfalls diesen in Ihren Augen erstrebenswerten Berufsstand für sich gewählt?!

Bitte nicht schon wieder diese unselige Diskussion!

von
Was nun?

Hallo,

unselig?Warum unselig?!Neid?Warum Neid?!Wie hoch ist durchschnittlich die Rente eines Arbeiters?Wie hoch sind die Versorgungsbezüge?Wie war das mit der Beihilfe?Warum fühlt sich jener Berufsstand immer gleich angegriffen?Warum jault deren B...Bund immer so laut auf wenn es an deren Fell geht?Schon zu Blümschenzeiten wusste man,dass in den nächsten 20 bis 30 Jahren diese sogenannten Pensionen nicht mehr zu bezahlen sind.Und!Warum auch noch eine Weihnachtspension?Bekommen die "Rentner" auch eine 13 Rente?

Danke

von
Hm

Informieren Sie sich bitte ersteinmal über die "üppigen Pension" gründlich. Beachten Sie alle Aspekte und eruieren Sie wie hoch die "13. Pension" tatsächlich ist (evtl. liegt diese nämlich in der gleichen Höhe, wie die Weihnachtsrente!).

Wenn Sie das erledigt haben, diskutieren wir weiter.

Liebe Grüße,
Ihr Hm

von
Was nun?

Hall Frau Herr Hm,

Hm Hm,sag ich da nur.also entweder Sie beantworten mir meine Fragen oder Sie lassen es.Ok.Sie lassen es.Üppig oder nicht die Frage warum gibts diese 13.Pension.Warum Beihilfe?warum kann der privat Versicherte eher einen Termin beim Arzt bekommen?das nicht alle Pensionen "üppig" sind ist so gar so einem wie mir klar.Aber das Volk stellt sich in diesem Zusammenhang doch ganz andere Fragen.Hoheitliche Tätigkeiten.Hm Hm?Genau Hm Hm.

Gute Nacht Deutschland

Experten-Antwort

Hallo,

Sie können den Vertrag jederzeit ruhen lassen. Das bedeutet, Sie zahlen keine Beiträge mehr ein, aber Ihr Vermögen kann weitere Zinserträge erzielen.

Ruht der Vertrag allerdings während des gesamten Beitragsjahres, besteht in diesem Jahr auch kein Anspruch auf die Riester-Zulage.

von
Genervter

Können Sie sich darüber nicht mit Ihrem Friseur unterhalten ? In diesem Forum ist Ihr "Anliegen" eindeutig fehlplatziert !

Schönen Tag noch !

von
Hm

Diese Diskussion lässt sich mit einem, wie von Ihnen offenbarten, lückenhaften Halbwissen nicht führen.

Hallo Wach Deutschland!

von
Genervter

Da sagen Sie etwas Wahres !

von
M

Bitte erklären sie mir doch mal, was das eine (Riesterrente beitragsfrei) mit dem anderen (Beamtentum) zu tun hat ???

Außerdem kann bestimmt kein Beamter was dafür, dass sie geschieden sind und deshalb Probleme haben Ihre Beiträge zu zahlen...

Experten-Antwort

Liebe Forums-Teilnehmer,

wir mussten Teile dieses Threads rausnehmen - am Ende wurde die Diskussion zu persönlich. Mit hilfreicher Kommunikation hatten einige Beiträge wenig zu tun...

Das Forum soll übersichtlich bleiben, auch deswegen die Löschungen. Wir bitten um Verständnis.

Ihre
Redaktion

von
Amadé

Der Experte riet Ihnen: "Sie können den Vertrag jederzeit ruhen lassen. Das bedeutet, Sie zahlen keine Beiträge mehr ein, aber Ihr Vermögen kann weitere Zinserträge erzielen."

Soweit so gut!

Ergänzend würde ich an Ihrer Stelle aber noch prüfen, inwieweit die weiterlaufenden Kosten Ihres Vertrages nicht die Erträge aus Ihrem ruhenden Kapital auffressen.

Haben Sie keinen Durchblick, stellen Sie eine schriftliche Anfrage bei Ihrem Anbieter - notfalls mittels des Weges über die Finanzaufsicht

Es kann also auch durchaus sinnvoll sein, den Zulagen und Steuervorteilen Ade zu sagen und den Vertrag aufzulösen, um wenigstens noch zu retten, was noch zu retten ist.

Schauen Sie sich mal den folgenden link an!

http://www.banktip.de/News/8315/Erste-Katerstimmung-bei-der-Riester-Rente.html