Riester Rente

von
Gabi

Ich habe im Nov. 2007 bei DWS eine Riester premium Rente abgeschlossen. Verunsichert durch einen Beitrag in plusminus überlege ich diesen Vertrag zu kündigen. Ich bin 50 Jahre alt verheirateund arbeite ganztags. Mein Mann hat keinen Riester-Vertrag. Zur Zeit bezahle ich 68 euro monatlich. Ich habe einen 23 jährigen Sohn (Student) für den ich auch staatl. Zulage zum Riester-Vertrag bekomme. Garantiert ist ja nur was ich einbezahlt habe und in 17 Jahren sind die heute einbezahlten 68 euro bei weitem nicht mehr das wert was sie heute sind und ausserdem muss es soweit ich weiss bei Auszahlung im Rentenalter noch versteuert werden. Meine Frage ist: lohnt es sich für mich diesen Vertrag beizubehalten? Oder ist ein sofortiges kündigen besser? Was passiert mit meinen einbezahlten Beiträgen wenn ich z.B. 2 Jahre nach Rentenbeginn sterbe? Bekommen dann meine Kinder den einbezahlten Beitrag? Vielen Dank für eine Antwort.

von
Rese

Hallo Gabi,

Sie sollten sich einige Prinzipien der Altersvorsorge verinnerlichen:
1. Altersvorsorge bekommt man nicht geschenkt - von Niemanden.
2. Altersvorsorge ist immer ein Konsumverzicht in der aktiven Zeit.

Der beste Kunde für eine Versicherung ist immer derjenige, der einige Zeit nach Vertragsabschluss und entsprechender Beitragszahlung kündigt. Will sagen, die Versicherung hat bereits gut an Ihnen verdient und Sie erhalten bei einer Kündigung (fast) nichts zurück. Der Spruch: "Hin und Her macht Taschen leer" hat dabei einen tieferen Sinn.

Sie haben sich vor Vertragsabschluss doch sicher über die Vor- und Nachteile einer fondsgebundenen Rentenversicherung informiert und sich von den Bedingungen der DWS Premium-Rente überzeugt? Nun überlegen Sie nach nur einem Jahr, zu kündigen, weil ein anderer Ratgeber Kritik an dem Produkt geübt hat? Wollen Sie sich dann einem anderen Altersvorsorgemodell zuwenden?

Ich empfehle Ihnen dringend, sich vor einer erneuten Entscheidung neutral zu informieren. Auch die Kündigung eines laufenden Vertrages ist eine Entscheidung. Eine günstige Gelegenheit dazu bieten die Kurse "Altersvorsorge macht Schule", die bundesweit an den Volkshochschulen angeboten werden. Dort erhalten Sie in einem Intensivkurs ALLE Möglichkeiten der Altersvorsorge vorgestellt und ein sehr gut aufgebautes umfangreiches Material zum Nachlesen. Es werden dort keine Verkaufsgespräche geführt.

von Experte/in Experten-Antwort

ergänzend zu rese noch folgende Anmerkungen:

Ob es sich lohnt oder nicht, ist eine individuelle Entscheidung, die Sie selbst treffen müssen. Da kommt es nicht nur darauf an, was Sie heute einzahlen, sondern auch darauf, welche Leistung später zu erwarten ist.
Dies kann Ihnen aber nur "Ihr Anbieter" sagen.

Bevor man einen Riestervertrag kündigt, sollte man sich auch überlegen, diesen "ruhend zu stellen", wenn man künftig nichts mehr einzahlen will.
Die diesbezüglichen Modalitäten müssen Sie auch mit dem Anbieter klären.

Unabhängige Beratung erhalten Sie zusätzlich zu den von rese genannten Quellen auch von der Verbraucherberatung.

Wie die Vertragsbedingungen beim Ableben lauten, entnehmen Sie dem Vertrag.

von
Unbekannt

Wer sagt, etwas ist schlecht, sollte auch sagen, was gut ist!

Generell sollte man immer eine gesunde Portion an Skepsis haben. Nicht selten spiegeln Berichte in Medien das individuelle Ergebnis der Recherchen des Journalisten. Ob diese Ergebnisse richtig sind oder falsch, oder eine Ansichtssache wird nicht geprüft!

Das Problem mit der Inflation haben sie nicht nur bei der Riesterrente, sondern in jedem Produkt. Nennen Sie mir ein Produkt, dass Inflationsgeschützt ist? Finden Sie mir bitte ein Produkt, dass von Haus ihnen verspricht, die Garantierte Leistung jährlich im Rahmen der Inflation anzupassen, ohne dafür einen Cent mehr zu verlangen! Ich hab' noch kein seriöses Produkt gefunden.

Angenommen, sie würde den Riestervertrag nicht weiter besparen, was würden Sie dann mit dem Geld machen? Kopfkissen? Aktien? Sparbuch? Tagesgeldkonto? Lebensversicherung? Private Rentenversicherung?
Wo haben Sie Inflationsschutz?

Das einzige wie sie der Inflation entgehen können ist, das Geld zu verbrauchen. Dann haben Sie aber mit der Zeit eine besondere Form der Inflation: Wertminderung!