< content="">

Riester ->Todesfalls Übernahme durch Ehemann

von
o0Julia0o

Die Reisterversicherung von der HUK24, Debeka oder sollen ja gut sein.

Zahlen die auch, wenn ich noch 120 Jahre alt werde? Und ist ein zukünftiger Ehemann mit abgesichert, also kann er die Versicherung übernehmen, wenn ich sterbe?

lieben Dank

Julia

von
KSC

Fragen Sie bei HUK, Debeka und Co nach

von
Mitleser

Zitiert von: KSC

Fragen Sie bei HUK, Debeka und Co nach

Besser wäre es, wenn sie jemanden fragen lässt, der die Antworten auch versteht.

von
vereni

Hallo,
die Riesterrente ist eine sogenannte "Leibrente", genauso wie gesetzliche Rente. Sie wird also solange geleistet bis Sie sterben. (siehe §93 Abs.c und §93 Abs 2 ESTG)
Dann kann auch der Vertrag von Ihrem Ehemann übernommen werden, sofern noch ein Restguthaben da ist. Also einfach ausgedrückt, werden Sie "uralt" wird wohl kein Restguthaben mehr da sein.

Experten-Antwort

Hallo Julia,
die Riesterrente ist eine Leibrente und wird lebenslang gezahlt. Eine Hinterbleibenabsicherung ist gesondert zu vereinbaren, d. h. eine Hinterbleibenrente wie bei der ges. RV besteht grds. nicht. Im Todesfall kann der Ehepartner das vorhandene Kapital aber auf seinen Vertrag übertragen lassen.