Riester und die Kickbacks der Institute

von
Riestere-xperte

Eigentlich ist es schon lange klar.
Bei Riester verdienen in erster Linie die auflegenden Institute an den Kickbacks.
Riester ist nur ein neues Mittel der Finanzwelt um an die Zulagen des Staates über die Sparer zu kommen.
Immer die gleiche bewährte Masche wie bei Bausparen, VL usw.

http://www.ftd.de/unternehmen/versicherungen/:Kolumne%20Herbert%20Fromme%20Die%20Unterlagen/273986.html

Gruss
Riesterexperte

von
Schiko.,

Sie scheinen aber kein riesterexperte zu sein, eher ein
gegner der riesterrente.
Gebe zu, anfangs war ich auch nicht besonders von dieser
art einer zusatzrente erbaut.
Auch deswegen, weil das gesetz nach den nachnamen des
erfinders getauft wurde.
Da müsste man längst Hartz IV umtaufen in...........haus.
Gerade für kinderreiche rechnet sich diese rentenart, kommt
hinzu, das kapital ist weitgehend geschützt.

Die zulagen dienen nicht der finanzwelt, diese mindern die
eigenleistung des vertragsinhabers.
Habe auch einen bausparer und durch die prämie eine ren-
tierlichere anlage.
Das wort "Kickbacks" macht ihre ausführungen nicht inter-
ressanter.

Mit freundlichen Grüßen.