Riester und Pensionskasse

von
Nikon

Mal eine Frage an die Experten! ich zahle jährlich den Höchstbetrag von ca. 2500 € ein - aktuell ja noch Sozialabgaben- und steuerfrei.
Wenn ich jetzt noch einen riestervertrag abschliesse - kann ich da noch einmal den Höchstbetrag des Riestervertrages steuermindernd angeben oder muss ich Pensionskasse plus Riester addieren und gibt es da eine Obergrenze?? Danke

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo,

die von Ihnen angesprochenen Förderwege sind grundsätzlich unabhängig voneinander zu betrachten. Der Beitrag, der, nach § 3 Nr. 63 EstG steuerfrei und bislang auch sozialabgabenfrei, aus Entgeltumwandlung stammt, beeinflusst die Möglichkeit der "Riesterförderung" nicht. Sie können also beides parallel laufen lassen. Das eine über die betriebliche Altersvorsorge, dass andere als private "Riester"-Rente.

von
Frodo

Ich schliesse mich der o.g. Meinung an - gebe nur noch zu bedenken, dass es möglich wäre die riesterförderung innerhalb der pensionskasse zu nutzen. dann würden sich die förderwege überschneiden.

generell rege ich an, über eine investition in eine direktversicherung nach 3/63 nachzudenken, da hierbei ein insolvenzschutz des versorgungsträgers (versicherung) und ggf. arbeitgebers über den psv gewährleistet ist...