Riesterberechtigung

von
Bärbel

Mein Mann ist berufstätig und daher unmittelbar riesterberechtigt.

Ich bin inzwischen Rentnerin und daher nicht mehr umittelbar riesterberechtigt. Kann ich aber als mittelbar riesterberechtigte (über meinen Mann) weiter riestern?

Experten-Antwort

Hallo Bärbel,

sollten Sie eine Erwerbsminderungsrente beziehen, so gehören Sie weiterhin zum Personenkreis der unmittelbar Förderberechtigten.

Sofern Sie eine Altersvollrente beziehen, wäre eine mittelbare Förderberechtigung gegeben, wenn Ihr Ehemann einen eigenen Riester-Vertrag hat und unmittelbar förderberechtigt ist.

von
Bärbel

Zitiert von:

Hallo Bärbel,

sollten Sie eine Erwerbsminderungsrente beziehen, so gehören Sie weiterhin zum Personenkreis der unmittelbar Förderberechtigten.

Sofern Sie eine Altersvollrente beziehen, wäre eine mittelbare Förderberechtigung gegeben, wenn Ihr Ehemann einen eigenen Riester-Vertrag hat und unmittelbar förderberechtigt ist.

Vielen Dank für die Antwort. Ich habe über die Frage und die Antwort weiter nachgedacht. Das würde bedeuten, daß ich als Altersrentnerin bis ins hohe Alter weiterhin riestern kann, vorausgesetzt mein junger Ehemann riestert und ist entsprechend lange berufstätig.

von
zelda

Hallo Bärbel,

theoretisch schon.

Aber wann wollen Sie dann Ihre Riester- Rente genießen, d.h. ab wann soll die Auszahlungsphase beginnen ? Mit 90, 95 oder 100 ?. Da freut sich der Riester- Anbieter aber sehr, der Rentenzahlungszeitraum wird entsprechend kurz sein... (Abgesehen von einer Rentengarantiezeit).

MfG

zelda

von
Bärbel

Zitiert von: zelda

Hallo Bärbel,

theoretisch schon.

Aber wann wollen Sie dann Ihre Riester- Rente genießen, d.h. ab wann soll die Auszahlungsphase beginnen ? Mit 90, 95 oder 100 ?. Da freut sich der Riester- Anbieter aber sehr, der Rentenzahlungszeitraum wird entsprechend kurz sein... (Abgesehen von einer Rentengarantiezeit).

MfG

zelda

Ja, ja. Johannes Heesters läßt grüßen.