< content="">

Riesterförderung

von
timmy

Situation: steuerliche Zusammenveranlagung,
Frau 400 Euro-Job Verzicht auf RV-Freiheit Mann arbeitslos, Einkommen 2008 über Höchstgrenze.
Kann die Frau Förderung für sich und Kinder erhalten, ohne dass der Mann einen Riester-Vertrag abschliesst? (Riester-Einzahlung nur nach Einkommen der Frau?

von
B´son

Bei einem Verzicht auf die Versicherungsfreiheit liegt eine unmittelbare Förderberechtigung vor, die Frau bekommt also die Zulagen auch ohne Riestervertrag des Ehemanns.
Die Einzahlungen (hier wohl Sockelbetrag von 60 EUR jährlich) bemessen sich ausschließlich nach ihrem eigenen Einkommen.

von
timmy

Vielen Dank für die Antwort.
Kann ich das irgendwo nachlesen?

von
B´son

Klar :

http://www.ihre-vorsorge.de/Riester-Rente-Riester-Check.html

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_18798/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/05__vorsorge/privatvorsorge__von__a__z,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/privatvorsorge_von_a_z

http://www.finanztip.de/recht/versicherungen/rentenreform03.htm

http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/tid-11104/riester-rente-chance-fuer-minijobber_aid_317336.html

Experten-Antwort

Hallo timmy,
aufgrund des Verzichts auf die Versicherungsfreiheit gehört die Frau
selber zum förderberechtigten Personenkreis und kann deshalb auch die Förderung für sich und die
Kinder erhalten. Ein Vertrag des Ehegatten spielt keine Rolle.

Die Einzahlung richtet sich nach dem Einkommen der Frau (Sockelbeitrag - 60,- EURO).