Riestern während APG und Kal

von
Veenstra

Hallo
ist es möglich während man APG Geld oder Kal Leistungen erhält zu Riestern?

Wenn ja wie hoch sind dann der monatliche Betrag den man Leisten muß.
lg

von
****

Hallo Veenstra,

Bezieher von Leistungen für Bergbauversicherte (KnV) sind nicht mehr unmittelbar förderberechtigt.

Evtl. besteht aber eine mittelbare Zulagenberechtigung über den Ehegatten.

An ihrer Stelle würde ich direkt eine Anfrage bei der ZfA machen, auch bezüglich der Berechnung des Mindesteigenbeitrag während des Bezugs dieser APG/KAL Leistung.

Experten-Antwort

Unmittelbar zulageberechtigte Personen sind rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer und Selbstständige, Pflichtversicherte nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte (ALG), Beamte, Richter und Soldaten sowie diesen gleichgestellte Personen, die in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind, weil ihnen eine beamtenrechtliche oder beamtenähnliche Versorgung gewährleistet wird, vollständig Erwerbsgeminderte oder Dienstunfähige. Bezieher von Anpassungsgeld/Kal zählen nicht zum unmittelbar zulageberechtigten Personenkreis und können daher allenfalls mittelbar eine Zulagenberechtigung erwerben (vgl. Beitrag von ****).

Experten-Antwort

Unmittelbar zulageberechtigte Personen sind rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer und Selbstständige, Pflichtversicherte nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte (ALG), Beamte, Richter und Soldaten sowie diesen gleichgestellte Personen, die in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind, weil ihnen eine beamtenrechtliche oder beamtenähnliche Versorgung gewährleistet wird, vollständig Erwerbsgeminderte oder Dienstunfähige. Bezieher von Anpassungsgeld/Kal zählen nicht zum unmittelbar zulageberechtigten Personenkreis und können daher allenfalls mittelbar eine Zulagenberechtigung erwerben (vgl. Beitrag von ****).

von
Veenstra

Wer ist den die ZFA?

Zitiert von: ****

Hallo Veenstra,

Bezieher von Leistungen für Bergbauversicherte (KnV) sind nicht mehr unmittelbar förderberechtigt.

Evtl. besteht aber eine mittelbare Zulagenberechtigung über den Ehegatten.

An ihrer Stelle würde ich direkt eine Anfrage bei der ZfA machen, auch bezüglich der Berechnung des Mindesteigenbeitrag während des Bezugs dieser APG/KAL Leistung.

Experten-Antwort

Die ZfA ist die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen bei der Deutschen Rentenversicherung Bund.
Kontakt:
Tel.: 03381 21 22 23 24 (kostenpflichtig)

Mail: zulagenstelle@drv-bund.de

von
Veenstra

Danke
Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen