Riesterrente, Verzicht auf Rentengarantiezeit

von
Ann

Ich habe meinen Riesterrentenversicherer angeschrieben, weil ich keinen Hinterbliebnenschutz brauche, also keine Rentengarantiezeit von 10 Jahren. Die Antwort war, dass ich statt der bisher garantierten 299,41€ 303,43€ bekomme. Und bei der Überschussbeteiligung sogar einige Euro weniger. Muss ich das verstehen?

von
Riester

Erfragen Sie das doch bei Ihrem Vertragspartner.
Wer soll denn in einem Forum der gesetzlichen Rentenversicherung die Berechnungsgrundlagen eines privaten Versicherungsanbieters kennen?

von
Meine Meinung

Das wird wohl so sein.
1.Das vielleicht einsparen der Leistung in Deiner ehemaligen Garantiezeit von 67 bis 77 Jahre wirkt sich wohl nicht sehr stark zum Vorteil der Versicherung aus. Die meisten werden ja heute schon 77 und da müssen sie ja auch ohne Garantiezeit zahlen.
2. Die Zeit die Du garantiert bei der Versicherug bist ist ja kürzer. Da können auch nur Überschüsse für die kürzere Zeit eingerechnet werden.

Experten-Antwort

Hallo Ann,

bitte suchen Sie Aufklärung bei Ihrem Riesteranbieter.

Ich empfinde die Erhöhung der Garantierente -ebenfalls- als sehr gering und die geringeren Überschussbeteiligungen kann ich ebenfalls nicht erklären.
Möglich, dass durch Anpassung Ihres Vertrages jetzt in einigen Bereichen, zB Verteilung der Überschüsse, andere Regularien als zum ursprünglichen Vertragsbeginn gelten. Aber das wird dieses Forum nicht aufklären können.