riestervertrag

von
people

hallo,
ich möchte wissen ob sich ein riestervertrag für mich lohnt
ich bin junggeselle,keine kinder,36jahre,
mir wurde gesagt das auch beim riestern 30% vom staat an steuern (oder so) eingezogen werden
vielen dank

von
Schiko.

Zur beurteilung ob für sie ein riestervertrag das richtige ist sind
ihre angaben sehr mager.
Es ist aber richtig, erhalten sie mal -angenommen im jahre 2037-
die riesterrente , sind vom bruttobetrag 97 % steuerpflichtig, dies
gilt auch für die gesetzliche rente.
Wie hoch aber der aufzubringende persönliche steuersatz für sie später
gilt hängt von mehreren faktoren ab, vor allem auch ob sie zu dieser zeit
als lediger oder verheirateter veranlagt werden, natürlich auch vom ge-
samtbetrag beider renten und sonstigen einnahmen.
Sie brauchen also jetzt für riester keine steuer zahlen, im gegnteil, es kann sogar sein, dass sie neben der grundzulage von 154 euro im jahr auch noch
eine steuerrückvergütung erhalten.
Derzeit beträgt der bruttobeitrag 4% des vorjahresbrutto, abzüglich 154
euro zulage müssen sie als eigenleistung aufbringen.
Bis zu insgesamt 2100 können sie den bruttobeitrag steuerlich geltend
machen, die steuerersparnis -gemindert um 154 zulage- erhalten sie
im rahmen der einkommensteuerveranlagung vergütet.

Mit freundlichen Grüßen.

von
xxxx

Schiko, die Riester-Rente ist immer zu 100% steuerpflichtig. Für Riester gilt nicht die Staffelung wie bei der Gesetzlichen.
Und schon wieder eine Falschauskunft - täglich mindestens eine

von
Schiko.

Danke für den zählvorgang,
aber auch entschuldigung.

Auch kurt hat mir bereits rüge
erteilt für die gleich falsch be-
hauptung.

Ansich auch klar, da ja der
beitrag zur riesterrente zu
100 % steuerfrei ist.

MfG.