RPK-Antrag / Rentenantrag

von
Sirrah

Hallo,
ich hab im Juni einen Antrag auf RPK gestellt. Es liegen nun sechs positive Gutachten vor (2x Arztberichte, Sozialbericht, 2x Gutachten von RPK-Stellen, Gutachter). Nun kam ein Schreiben, "Ich soll die Rente beantragen". Was ist damit gemeint?

Wird mir damit der Antrag abgelehnt?
Warum kommt so ein Schreiben?
Ziehe ich meinen Antrag zurück, wenn ich nun die Rente beantrage? Warum gibt es keine Entscheidung? Mir würde während der Behandlung Übergangsgeld zustehen, dann nur noch die Rente?

Ich weiß grad nicht, was ich machen soll. Vll. kennt jemand diesen Sachverhalt und kann mir helfen?
Danke
Sirrah

von
W*lfgang

Zitiert von: Sirrah
Nun kam ein Schreiben, "Ich soll die Rente beantragen". Was ist damit gemeint?
Sirrah,

die Gutachten sind wohl so eindeutig, dass der med. Dienst der Rentenversicherung keine Erfolgsaussichten sieht, Ihre gesundheitlichen Einschränkungen im Rahmen einer Reha-Maßnahme zu beheben, um Erwerbsminderung abzuwenden oder sie zu beheben. Deswegen die Empfehlung, (gleich) die EM-Rente zu beantragen.

Natürlich können Sie auf einen Bescheid zu Ihrem Reha-Antrag bestehen, um dann ggf. eine andere Entscheidung zu treffen (Widerspruch/ich will die Reha, nungut dann doch Rentenantrag oder ich versuche es erst mal weiter mit Arbeit/die können mich mal). Vielleicht ziehen Sie auch den Rat Ihrer behandelnden Ärzte heran, obwohl die bei diesem Stand des Verfahren nicht allzu viel beitragen können - oder die tendieren auch dahin "erst mal eine Pause zu machen/Rente übergangsweise zu erhalten" um Sie dann wieder eingliedern zu können.

Sind nur gefühlte Meinungen von mir, entscheiden müssen Sie selbst.

Gruß
w.

von
Sirrah

Hallo Wolfgang,
danke für die Hilfe. Bin nun schon seit 2011 arbeitsunfähig und hatte schon viele Behandlungen (3x Krankenhausaufenthalte, Tagesklinik, med. Kur, berufliche Reha, Verhaltenstherapie) und hab mir jetzt soviel davon versprochen, weil die mir auch alle zugestimmt haben. Aber vll. ist es wirklich erstmal besser Rente zu beantragen (ob man sie bekommt, ist noch eine andere Frage) und dann weiter zu schauen. Ich weiß nur noch nicht, was ich dann machen soll.
Danke für die Hilfe
Sirrah

Experten-Antwort

Hallo Sirrah,

wir nehmen Bezug auf die Ausführungen von W*lfgang und empfehlen Ihnen auch Ihre Situation im Hinblick auf eine zunächst befristete Rente nochmals zu überdenken.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.