Rück Erwerbsminderung Zahlungslücke

von
Barky000

Ich bin seit 19.8.11 Krank geschrieben,mit 37 Diagnosen und eine Schwerbehinderung von 70%! Habe am 1.7.13 eine Erwerbsminderungsrente gestellt,die jetzt Anfang januar Rückwirkend zum 1.1.13 Bewilligt wurde !Da ich ab dem 1.1.13 ALG 1 bekommen habe,hat die ganze Rentenrückzahlung das Arbeitsamt gegriffen ,für das ganze ALG 1 ab Januar 13! Es bleibt also von der Zahlung nichts über! Das ALG 1 wurde sofort zum 15.1.14 eingestellt da ich ja rückwirkend berentet wurde! Nun meine FRage : Ich bekomme nun ab dem 16.1.14 ja nun garkeine Zahlung mehr ! Und stehe hier vorm Ruin! Mein Konto sehr überzogen°Habe alles durch Hartz 4 und Sozialamt bis hin zum Grundsicherungsamt!Alle haben mich abgelehnt bis auf das Grundsicherungs amt! Aber ich bekomme keine Meldung ob und wieviel die Leistung für mich sein wird ?Und ob Sie überhaupt greifen werden?Da meine Rente erst das erste mal am 31.3.14 auf mein Konto gezahlt wird ?Weiss ich nicht wie die 2 1/2 halb monate (Rest Januar,Februar und März) nun mir gegenüber gezahlt werden? Ich bedanke mich im vorraus ..... LG

von
-/-

Wie soll ein unbeteiligter Dritter hier wissen, wie sich Ihr zuständiges Grundsicherungsamt verhält?

von
Barky000

Zitiert von: -/-

Wie soll ein unbeteiligter Dritter hier wissen, wie sich Ihr zuständiges Grundsicherungsamt verhält?

1. wurde mir ihr Link empfohlen 2.das man vieleicht überhaupt einmal vieleicht hier aus meheren erfahrungen vieleicht erfahren kann wie man sich Verhalten soll?
Ich habe nicht darum gebeten mein Grundsicherungsamt zu beschreiben!
3.Wäre ich Dankbar gewesen wenn vieleicht ein TIP geschrieben worden wäre!
Danke nochmals

von
Herz1952

Hallo Barky000,

ich denke, dass Ihnen morgen ein Experte darauf antworten kann.

Was ich nicht verstehe ist, dass Sie erst am 31.03.2014 die erste Zahlung von der Rentenversicherung bekommen sollen, wenn Sie bereits Anfang Januar den Rentenbescheid bekamen.

Bei mir war es so: Der Bescheid war auf den 30.11.2006 datiert. Der Nachzahlungszeitraum war 01.05.2006 bis 31.12.2006. Bis dahin wurde auch ALG I bezahlt. Die erste Rentenzahlung kam Ende Januar 2007.
Im Nachzahlungszeitraum habe ich Krankengeld und ALG I erhalten. Die "Nachzahlung" wurde in Höhe der Rente auf die KK und das Arbeitsamt verteilt. Auf dem Rest blieben KK und Arbeitsamt "sitzen", da deren Leistungen höher waren als die Rente. Eine Rückzahlung vom Rentenempfänger durften KK und AA nicht fordern.

Entweder wurde das zwischenzeitlich doch geändert. Dann könnte der Experte Auskunft geben.

Sollten Sie tatsächlich erst am 31.03.14 die Nachzahlung(en) für die vorangegangenen Monate erhalten (müsste auf dem Bescheid vermerkt sein), könnten Sie das Grundsicherungsamt um einen Kredit bitten, wenn Sie Ihre Situation darlegen und belegen. (Bankauszüge).

Herz1952

von
Barky000

Zitiert von: Herz1952

Hallo Barky000,

ich denke, dass Ihnen morgen ein Experte darauf antworten kann.

Was ich nicht verstehe ist, dass Sie erst am 31.03.2014 die erste Zahlung von der Rentenversicherung bekommen sollen, wenn Sie bereits Anfang Januar den Rentenbescheid bekamen.

Bei mir war es so: Der Bescheid war auf den 30.11.2006 datiert. Der Nachzahlungszeitraum war 01.05.2006 bis 31.12.2006. Bis dahin wurde auch ALG I bezahlt. Die erste Rentenzahlung kam Ende Januar 2007.
Im Nachzahlungszeitraum habe ich Krankengeld und ALG I erhalten. Die "Nachzahlung" wurde in Höhe der Rente auf die KK und das Arbeitsamt verteilt. Auf dem Rest blieben KK und Arbeitsamt "sitzen", da deren Leistungen höher waren als die Rente. Eine Rückzahlung vom Rentenempfänger durften KK und AA nicht fordern.

Entweder wurde das zwischenzeitlich doch geändert. Dann könnte der Experte Auskunft geben.

Sollten Sie tatsächlich erst am 31.03.14 die Nachzahlung(en) für die vorangegangenen Monate erhalten (müsste auf dem Bescheid vermerkt sein), könnten Sie das Grundsicherungsamt um einen Kredit bitten, wenn Sie Ihre Situation darlegen und belegen. (Bankauszüge).

Herz1952


Vielen lieben Dank!
Ja ein Experte wird evtuel helfen können!?
Es steht in der Rentenbewilligung geschrieben das die erste RENTE nicht Nachzahlung sondern die erste Rentenzahlung erst ab 31.3.2014 ist!
Und die Nachzahlung wird ersteinmal zurück gehalten!?Und dann wohl verrechnet !Es handelt sich Rückwirkend dann ja um sehr viel Geld! 1 Jahr nachzahlung!

von
???

Das Arbeitsamt kann nur für die Zeiten die Nachzahlung bekommen, in denen sie Alg gezahlt haben. Die Nachzahlung ab 16.01.14 gehört also Ihnen. Machen Sie beim Arbeitsamt Druck, dass von dort die Forderung an die DRV geschickt wird. Dann kann die DRV abrechnen und Sie bekommen Ihr Geld.

von
=//=

Zitiert von: Herz1952

Hallo Barky000,

ich denke, dass Ihnen morgen ein Experte darauf antworten kann.

Was ich nicht verstehe ist, dass Sie erst am 31.03.2014 die erste Zahlung von der Rentenversicherung bekommen sollen, wenn Sie bereits Anfang Januar den Rentenbescheid bekamen.

Bei mir war es so: Der Bescheid war auf den 30.11.2006 datiert. Der Nachzahlungszeitraum war 01.05.2006 bis 31.12.2006. Bis dahin wurde auch ALG I bezahlt. Die erste Rentenzahlung kam Ende Januar 2007.
Im Nachzahlungszeitraum habe ich Krankengeld und ALG I erhalten. Die "Nachzahlung" wurde in Höhe der Rente auf die KK und das Arbeitsamt verteilt. Auf dem Rest blieben KK und Arbeitsamt "sitzen", da deren Leistungen höher waren als die Rente. Eine Rückzahlung vom Rentenempfänger durften KK und AA nicht fordern.

Entweder wurde das zwischenzeitlich doch geändert. Dann könnte der Experte Auskunft geben.

Sollten Sie tatsächlich erst am 31.03.14 die Nachzahlung(en) für die vorangegangenen Monate erhalten (müsste auf dem Bescheid vermerkt sein), könnten Sie das Grundsicherungsamt um einen Kredit bitten, wenn Sie Ihre Situation darlegen und belegen. (Bankauszüge).

Herz1952

Das Grundsicherungsamt gewährt mit Sicherheit keinen Kredit.

Die laufende Rentenzahlung beginnt im März (Ende März), die Nachzahlung bis Ende Februar wird bestimmt nach Abzug des EA der AfA in absehbarer Zeit ausgezahlt. 3 Wochen seit der Bescheidserteilung sind noch nicht so lange, allerdings würde ich bei der AfA auch mal bißchen Druck machen, damit diese in die Pötte kommt und ihren Erstattungsanspruch geltend macht.

Experten-Antwort

Guten Tag Barky000,

laut Ihren Angaben haben Sie bis zum 15.01.14 Arbeitslosengeld I bekommen und die laufende Rentenzahlung soll per Ende März 2014 aufgenommen werden. Somit müsste die bisher einbehaltene Rentennachzahlung für die Zeit vom 16.01.14 bis zum 28.02.14 an Sie ausgezahlt werden, nachdem der Erstattungsanspruch seitens der Krankenkasse bzw. der Agentur für Arbeit für die Zeit bis zum 15.01.14 abgerechnet wurde. Sie sollten deshalb umgehend mit Ihrem Rentenversicherungsträger Kontakt aufnehmen und klären, ob und inwieweit die Erstattungsansprüche seitens der Krankenkasse und der Agentur für Arbeit dort bereits vorliegen. Erst dann kann auch der Ihnen zustehende Anteil der Rentennachzahlung berechnet und zeitnah an Sie gezahlt werden. Sie sollten dabei unbedingt auf Ihre prekäre finanzielle Situation hinweisen. Je nach Auskunft von Ihrem Rentenversicherungsträger über den Stand der Abrechnung der Nachzahlung sollten Sie erneut mit dem Grundsicherungsamt Kontakt aufnehmen und Ihren dortigen Leistungsanspruch klären.